Sitzprobe VW Golf Sportsvan auf der IAA

Ein Auto für jedermann

VW Golf Sportsvan, Sitzprobe Foto: Dino Eisele 22 Bilder

Um das angestaubte Image abzulegen, spendiert VW seinem Hochdach-Golf einen neuen Namen und nennt ihn künftig Sportsvan. Auf der IAA hat auto motor und sport schon mal Platz genommen.

Ob nun rüstiger Rentner, Familienvater oder junger Biker – bis Dezember müssen sich alle noch gedulden. Erst dann wird der schärfer gezeichnete Nachfolger des Golf Plus zu Preisen ab rund 20.000 Euro bestellbar sein. Klimaanlage, 7 Airbags, elektronische Parkbremse und 5-Zoll-Touchscreen sind Serie im VW Golf Sportsvan. Die Motorenpalette umfasst die bekannten, auf Euro 6 umgestellten Motoren. Im Mai 2014 erfolgt dann die Auslieferung.

VW Sportsvan
VW Golf Sportsvan auf der IAA 52 Sek.

Im VW Golf Sportsvan fühlt man sich auf Anhieb gut aufgehoben

Trotz Neupositionierung in Richtung jugendlicher Dynamik lockt der VW Golf Sportsvan, der mit einer Länge von 4,34 Metern 22 Zentimeter kürzer ist sein MQB-Plattformbruder Variant, mit der gewohnt hohen Sitzposition und einer verschiebbaren Rückbank. Zudem lässt sich die Neigung der Lehnen verstellen. Dank einem im Vergleich zum Vorgänger knapp elf Zentimeter längeren Radstand sitzt es sich im Fond des VW Golf Sportsvan  entsprechend bequem, die Beinfreiheit ist enorm. Zugelegt hat auch der Kofferraum: 498 bis 1.512 Liter Gepäck nimmt der 1,58 Meter hohe VW Golf Sportsvan mit. Ein variabler Boden sorgt bei Bedarf für eine nahezu ebene Ladefläche.

Weiter vorn im VW Golf Sportsvan fühlt man sich auf Anhieb gut aufgehoben. Instrumente, Touchscreen und Bedienelemente sind schon aus den aktuellen Modellen bekannt, während das Armaturenbrett inklusive einer großen Dekorplatte etwas nobler wirkt. Womit jetzt schon klar ist: Auch dieser Golf ist ein guter Golf und wird seine Käufer finden – gleichgültig, ob jung oder alt.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote