Sixt

Expansion durch Zukäufe

Foto: Sixt

Der Autovermieter Sixt will künftig vor allem im Ausland wachsen und setzt dabei auch auf Zukäufe. "Wir wollen unseren Auslandsanteil am Vermietumsatz mittel- bis langfristig von 25 auf 50 Prozent verdoppeln, sagte Sixt-Finanzvorstand Karsten Odemann der "Euro am Sonntag".

Für das Geschäftsjahr 2007 bekräftigte Odemann die bisherige Prognose, laut der der Umsatz um zehn Prozent und der operative Gewinn um zehn bis 15 Prozent steigen sollen. Auch in den kommenden Jahren wolle Sixt weiter zulegen, "wobei man die hohen Wachstumsraten der Vorjahre nicht einfach fortschreiben kann".

Wachstumspotenzial im Ausland habe der Konzern etwa in den größten europäischen Märkten England, Frankreich und Spanien, sagte Obermann, wo Sixt derzeit auf Marktanteile zwischen fünf bis zehn Prozent komme. Übernahmeziele sehe das Unternehmen vor allem in Frankreich und Spanien. Vor zwei Jahren hatte sich Sixt um die damalige VW- Tochter Europcar bemüht, die Übernahme des Konkurrenten sei aber an kartellrechtlichen Problemen gescheitert.

Neues Heft
Top Aktuell Ford Mustang Hybrid Teaser Ford-Neuheiten bis 2021 Vom Ford Mach 1 bis zum Ford Bronco
Beliebte Artikel Logo Magneti Marelli FCA verkauft Magneti Marelli Japaner übernehmen Zulieferer Koenigsegg Ragnarok Teaser Koenigsegg Ragnarok (2019) Supersportwagen-Debüt in Genf
Anzeige
Sportwagen Koenigsegg Ragnarok Teaser Koenigsegg Ragnarok (2019) Supersportwagen-Debüt in Genf Aston Martin Project 003 Aston Martin Project 003 für 2021 Mittelmotor-Sportler namens Valhalla?
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Schwache Herbst-Versteigerung Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel