Skoda MissionL auf der IAA

Stufenheck-Limousine als Lückenfüller

Skoda Mission L IAA Foto: SB-Medien 38 Bilder

Skoda gibt auf der IAA mit dem seriennahen MissionL einen Ausblick auf eine Kompakt-Limousine. Die neue Limousine wird die sechste Baureihe der Tschechen sein und soll die Lücke zwischen dem Fabia und dem Octavia schließen.

Die Serienversion des MissionL soll in den Märkten Europa, Russland, Indien und China angeboten werden und rund 4,50 Meter in der Länge messen. Damit liegt die Stufenhecklimousine mit einem Kofferraumvolumen von rund 500 Litern auf den Niveau des VW Jetta.

Skoda MissionL 30 Sek.

Unter dem Blechkleid wird jedoch die verlängerte Plattform des Fabia zum Einsatz kommen, wie sie in ähnlicher Form auch für den Roomster verwendet wird.

Serienversion des MissionL kostet ab 13.000 Euro

Motorseitig wird die Stufenhecklimousine in der Serie von kleineren aufgeladenen TSI-Motoren sowie Common-Rail-Dieselaggregaten angetrieben. Preislich dürfte das Modell dann ab 2012 zwischen 13.000 und 15.000 Euro kosten.

Als weiteres Modell neben dem MissionL im Serientrimm wird Skoda eine Version des VW Up bringen. Der Skoda City ergänzt ab Anfang 2012 das Portfolio der Marke.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Twike 5 Auf drei Rädern bis zu 500 km weit Twike 5 schafft mit Pedal-Unterstützung 200 km/h Zusammenarbeit Mercedes und BMW Kooperationen zwischen den Herstellern Wer mit wem in der Autoindustrie
SUV Mercedes G-Klasse Mercedes G 400d Stärkere Diesel-Version kommt 2019 Hyundai Tucson N-Line 2019 Hyundai Tucson N-Line 2019 SUV ab sofort im Sport-Design
Mittelklasse Xpeng E28 Xpeng E28 (2019) Das ist Chinas Tesla Model 3-Rivale Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken