Skoda MissionL auf der IAA

Stufenheck-Limousine als Lückenfüller

Skoda Mission L IAA Foto: SB-Medien 38 Bilder

Skoda gibt auf der IAA mit dem seriennahen MissionL einen Ausblick auf eine Kompakt-Limousine. Die neue Limousine wird die sechste Baureihe der Tschechen sein und soll die Lücke zwischen dem Fabia und dem Octavia schließen.

Die Serienversion des MissionL soll in den Märkten Europa, Russland, Indien und China angeboten werden und rund 4,50 Meter in der Länge messen. Damit liegt die Stufenhecklimousine mit einem Kofferraumvolumen von rund 500 Litern auf den Niveau des VW Jetta.

Skoda MissionL 30 Sek.

Unter dem Blechkleid wird jedoch die verlängerte Plattform des Fabia zum Einsatz kommen, wie sie in ähnlicher Form auch für den Roomster verwendet wird.

Serienversion des MissionL kostet ab 13.000 Euro

Motorseitig wird die Stufenhecklimousine in der Serie von kleineren aufgeladenen TSI-Motoren sowie Common-Rail-Dieselaggregaten angetrieben. Preislich dürfte das Modell dann ab 2012 zwischen 13.000 und 15.000 Euro kosten.

Als weiteres Modell neben dem MissionL im Serientrimm wird Skoda eine Version des VW Up bringen. Der Skoda City ergänzt ab Anfang 2012 das Portfolio der Marke.

Neues Heft
Sportwagen Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 220SE Coupé (1958) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal 220 SE aus Erstbesitz Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu
Anzeige