Skoda Octavia

Neue Bilder, kleiner Preis, mehr Infos

Foto: Foto: Skoda 10 Bilder

Update ++ Die tschechische Limousine feierte auf dem Genfer Autosalon Premiere und soll ab Sommer zu Preisen ab 14.490 Euro in den Handel kommen. Der Kombi folgt im Herbst auf dem Pariser Salon.

Der neue Octavia basiert auf der Plattform des VW Golf V. Er ist bei gestrecktem Radstand mit 4,57 Meter sechs Zentimeter länger als das alte Modell und bietet vor allem im Fond nun deutlich mehr Platz. Auch das Kofferraumvolumen ist gewachsen: von 528 auf 560 Liter, bei umgelegter Bank stehen gar maximal 1.350 Liter Stauraum zur Verfügung.

Als Motorisierung stehen insgesamt sechs Triebwerke zur Wahl: vier Benziner und zwei Turbodiesel. Im einzelnen sind dies bei den Benzinern ein 1,4-Liter mit 75 PS, ein 1,6-Liter mit 102 PS sowie die Direkteinspritzer mit 1,6 und zwei Litern Hubraum und 115 respektive 150 PS. Auf Seiten der Selbstzünder kommen ein 1,9-Liter-TDI mit 105 PS sowie ein Zweiliter-TDI mit 140 PS zum Einsatz.

In Sachen Kraftübertragung werden die 1,4-Liter und 1,6-Liter-Benziner sowie der 1,9-Liter-TDI mit einem manuellen Fünfgang-Getriebe kombiniert. Der 2,0-Liter-FSI und der Zweiliter-TDI kommen serienmäßig mit einem Sechsgang-Getriebe. Optional kann der 1,6-Liter-FSI ebenfalls mit einer sechsten Fahrstufe geordert werden. Ebenfalls gegen Aufpreis stehen für die1,6-Liter und den 2,0-Liter eine Sechsgang-Automatik zur Verfügung. Wer es sportlich liebt kann die beiden Zweiliter-Triebwerke zudem mit einem Sechsgang-DSG-Getriebe ausrüsten lassen.

Serienmäßig gibt´s ABS, EBV (Elektronische Bremskraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse), MBA (Mechanischer Bremsassistent), MSR (Motor-Schleppmoment-Regelung) und ASR (Antriebs-Schlupf-Regelung). ESP inklusive hydraulischem Bremsassistenten, Elektronische Differentialsperre (EDS) und Reifendruck-Überwachung ist nur als Option erhältlich.

Markteinführung für die Octavia Limousine ist im Sommer, der Kombi kommt gegen Ende des Jahres. Die Preisliste für die Octavia-Limousine beginnt dann bei 14.490 Euro für den 1,4-Liter MPI. Damit ist der Basis-Octavia satte 730 Euro billiger als der günstigste VW Golf. Weitere Preise wollen die Tschechen erst Mitte April nennen. Vom Octavia-Vorgänger baute die tschechische VW-Tochter seit 1996 über 900.000 Einheiten, davon wurden bislang 216.760 in Deutschland zugelassen.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Neues Heft
Top Aktuell Mercedes-AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer - Oberklasse-Limousine - Fahrbericht AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer Panamera-Rivale im Fahrbericht
Beliebte Artikel Skoda Zwei neue Fabia Volvo V60 Cross Country (2018) Volvo V60 Cross Country (2018) Neuer Schlechtwege-Kombi
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Mercedes-AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer - Oberklasse-Limousine - Fahrbericht AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer Panamera-Rivale im Fahrbericht Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger
Allrad Volvo V60 Cross Country (2018) Volvo V60 Cross Country (2018) Neuer Schlechtwege-Kombi Rezvani Tank SUV Rezvani Tank SUV Panzer mit 707 PS
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018