Skoda Roomster

Ein Blick auf die Serie

Foto: Foto: Skoda 2 Bilder

Skoda präsentiert auf dem Genfer Auto Salon die Serienversion des Roomster. Die vierte Modellreihe der Tschechen soll mit seinem Vario-Flexsystem der hinteren Sitzreihe, vielen Ablagemöglichkeiten und großem Gepäckraumvolumen ein "intelligentes Raumfahrzeug" darstellen.

Im Vergleich zur Studie, die auf der IAA 2003 debütierte, ist die Serienversion braver geworden. Die dynamische Frontschürze mit Nebelscheinwerfern musste dem recht biederen Stoßfänger weichen. Ebenso fielen die beiden Dachfenster und die gegenläufig öffnenden hinteren Türen der Serienproduktion zum Opfer. Dadurch, dass der Türgriff in die C-Säule integriert ist, wirkt die seitliche Ansicht des Roomster mit der stark ansteigenden Gürtellinie sehr flächig. Die Heckansicht dominieren die hochgestellten Rückleuchten.

Drei Benzin- und drei Dieselmotoren, die allesamt aus dem Kleinwagen Fabia stammen und ein Leistungsspektrum von 64 PS bis 100 PS abdecken werden, komplettieren ab Sommer das Angebot. Für einige Dieselmotoren wird es nach Angaben von Skoda auch Partikelfilter geben. Außerdem ist neben dem fünfstufigen Schaltgetriebe auch eine Automatik vorgesehen.
Der Einstiegspreis für den Roomster soll bei rund 12.000 Euro liegen.

Neues Heft
Top Aktuell VW e-Golf Zulassungen Baureihen Oktober 2018 Bestseller und Zulassungszwerge
Beliebte Artikel Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Mazda 3 Erlkönig Mazda 3 (2019) Kompaktmodell als Erlkönig erwischt
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 450 SEL 6.9 W116 (1979) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal Preziosen unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu