Skoda

Van ab 2012

Foto: Schulte-Nextline 5 Bilder

Die tschechische VW-Tochter Skoda rüstet sich mit einer Modelloffensive für die Zukunft, die 2012 eine Jahresproduktion von einer Millionen Fahrzeugen bringen soll.

Den Anfang macht der neue Superb, der ab 2008 als Limousine antreten soll. Bereits 2009 schieben die Tschechen die Kombi-Version des Superb nach. Bereits Ende 2008 erfährt der Octavia eine komplette Überarbeitung. Anfang 2009 ergänzt das kleine Crossover-Modell Yeti das Portfolio von Skoda.

2010 soll dann der Skoda-Ableger des VW Up das Modellprogramm nach unten abrunden, während 2011 der neue Octavia folgt. 2012 will Skoda auch mit einem großen Van auf Basis des Technikbaukastens Touran/Caddy antreten.

Für Stückzahlen sollen weiterhin eine vereinfachte Version des Fabia für Russland, Indien und China sorgen, während der alte Octavia Tour plus dessen Limousine noch bis 2010 im Programm bleiben sollen.

Weitere Themen in auto motor und sport, Heft 2/2008, das ab 3. Januar im Handel ist:

  • Vorstellung Mercedes GLK & SLK-Facelift
  • Master-Test Mittelklasse
  • Fahrbericht Alpina B3 Allrad
  • Großer Infotainment-Test
  • Impression Lamborghini Reventòn gegen Pagani Zonda F
  • Tracktest BMX X3 CC
Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Skoda-Vorstand Jung "Skoda go east" Skoda Yeti und Up-Variante vorgezogen
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Aston Martin Project 003 Teaser Aston Martin Project 003 Valhalla Mittelmotor-Supersportwagen für 2021 McLaren 600LT Spider McLaren 600LT Spider im Fahrbericht Ein Cabrio auf Ninja-Level
SUV Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf Suzuki Jimny 2018 Fahrbericht 4. Generation Suzuki Jimny (2018) In Deutschland vorerst wohl nicht mehr verfügbar
Oldtimer & Youngtimer Ford Capri L (1978) Ford Capri (1969-1986) wird 50 Sportcoupé zum Kleinwagenpreis Retro Classics Stuttgart 2018 Retro Classics 2019 Öffnungszeiten, Anreise, Preise