Skoda will 725.000 Fahrzeuge absetzen

Foto: VW 24 Bilder

Die VW-Tochter Skoda sieht gute Chancen, in diesem Jahr mehr als 725.000 Fahrzeuge abzusetzen und damit einen neuen Verkaufsrekord zu erreichen.

"In den ersten vier Monaten haben wir 237.000 Autos verkauft. Das bedeutet: In zwölf Monaten müssten 725.000 überschritten werden", kündigte Skoda-Chef Reinhard Jung im Gespräch mit auto motor und sport an. In Deutschland will Jung den Marktanteil der Marke leicht steigern. "Wir wollen unsere Marktanteilsposition von 2007 mit 3,77 Prozent leicht verbessern. Die Gesamtmarkteinschätzung bröckelt von Monat zu Monat. Deshalb werden wir im Laufe des Jahres sehen, was dies in absoluten Zahlen bedeutet."

Eine Million Fahrzeuge sind das Ziel

Angesichts der starken Absatzzahlen hält Jung sogar das Ziel von einer Million Fahrzeugen für machbar. "Wir haben seit 2004 ein Wachstum von jährlich 14 Prozent erreicht. In den ersten vier Monaten dieses Jahres liegen wir bei fast 18 Prozent. Es ist ein gesundes Wachstum und ein sehr ambitioniertes, wenn man es mit dem Umfeld vergleicht", so Jung. "Wenn wir die 14 bis 15 Prozent in den nächsten drei Jahren erreichen, dann wird sich die eine Million knacken lassen. Voraussetzung ist, dass die am stärksten wachsenden Märkte wie Russland, China oder Indien weiter so positiv zulegen."

Kein Billig-Skoda für nur 3.000 Euro

Keinen Einstieg plant Skoda dagegen ins Billigsegment, das in Europa zunehmend von Marken wie Dacia abgedeckt wird. "In die Region 3.000 Euro sicher nicht. Wir sind aber überzeugt, dass wir für die Marke ein Auto unterhalb des Fabia brauchen. Und wir sind in Zusammenarbeit mit VW intensiv dabei, dieses Auto zu definieren", sagte Jung.

Weitere Themen in der aktuellen Ausgabe von auto motor und sport Heft 14/2008, ab dem 19. Juni im Handel:

  • Fahrbericht: Lancia Delta
  • Fahrbericht: VW Scirocco
  • Test: Skoda Superb
  • Doppeltest: VW Tiguan gegen Renault Koleos
  • Sportwagen-Vergleich: Ferrari 599 gegen Lamborghini Murciélago
  • Technik: Lohnt sich der Diesel noch?
Live Abstimmung 5 Mal abgestimmt
Ostblock ade? Skoda ...
... gefällt mir gut.
... wird dank VW immer besser.
... bleibt Skoda - da ändert sich nichts.
... baut nur Schrott.
Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Audi e-tron 55 Quattro Advanced, Exterieur Lieferzeiten für Elektroautos und Hybride Audi E-Tron mit Startschwierigkeiten Tim Ramms (MOTOR PRESSE STUTTGART), Patrick Glaser (Vialytics), Jörg Rheinläner (HUK Coburg) Mobility & Safety Award 2019 Vialytics gewinnt den Award
SUV Zero Labs Electric Classic Ford Bronco Zero Labs Ford Bronco Restomod mit Elektroantrieb Jaguar F-Pace SVR 2019 Jaguar F-Pace SVR im Fahrbericht Power-SUV mit Rockstar-V8
Mittelklasse Audi SQ5, Mercedes-AMG GLC 43, Exterieur Audi SQ5 gg. Mercedes-AMG GLC 43 Sportliche Mittelklasse-SUV im Test VW Passat Variant, Gebrauchtwagen-Check, asv2317 VW Passat Variant im Gebrauchtwagen-Check Auch als Gebrauchtwagen ein Publikumsliebling?
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken