Skoda Yeti 2.0 TDI Outdoor Elegance, Frontansicht Hans-Dieter Seufert

Skoda Yeti-Update

Mehr Motor- und Entertainmentpower

Skoda hat den Yeti auf die Euro-6-Abgasnorm getrimmt. Dabei wurden die Motoren stärker und sparsamer. Zudem hat der Tscheche in Sachen Konnektivität zugelegt.

Zur Wahl stehen für den Skoda Yeti künftig drei Turbobenziner und zwei Turbodiesel. Der Basisbenziner leistet als 1.2 TSI 110 PS, der 1.4 TSI kommt auf 125 und 150 PS. Der Zweiliter-TDI wird mit 110 und 150 PS angeboten. Die Verbräuche der Motoren sollen um  bis zu 20 % gesenkt worden sein.

Auch die Ausstattungsniveaus der Yeti-Familie hat Skoda neu geordnet: Die Ausstattungslinie Style löst die Elegance-Variante ab. Style ordnet sich oberhalb von Active und Ambition ein. Top-Ausstattung bleibt die L&K-Ausführung. Die neuen Infotainmentsysteme basieren auf der zweiten Generation des Modularen Infotainmentbaukastens und bieten eine Smartphone-Anbindung.

Neu aufgestellt hat Skoda auch sein Sondermodellangebot, das einen Kundenpreisvorteil von bis zu 2.000 Euro bieten soll. Zu haben ist der aufgefrischte Skoda Yeti als 1.2 TSI zu Preisen ab ab 19.690 Euro.

SUV Tests Dacia Duster, Jeep Renegade, Skoda Yeti, Suzuki SX4 S-Cross Jeep Renegade, Duster, Yeti, SX4 S-Cross Jeep genug für die Konkurrenz?

Er trägt zwar einen berühmten Namen, doch beim Renegade mit Fiat-500-Genen...

Skoda Yeti
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Skoda Yeti
Mehr zum Thema SUV (Sport Utility Vehicle)
VW T-Cross 1.0 TSI Style, VW T-Roc 1.0 TSI Style, Exterieur
Manhart GLR 700
Tuning
Erlkönig Audi RS Q3 Sportback
Neuheiten