Smart

80 Prozent plus

Foto: Smart

Ein Jahr nach der Markteinführung der zweiten Generation des Smart Fortwo hat die Daimler-Kleinwagenmarke ihren Umsatz nach Unternehmensangaben um mehr als 80 Prozent gesteigert.

Allein im April seien knapp unter 13 000 Smart Fortwo an die Kunden ausgeliefert worden, sagte Markenchef Anders Jensen der "Stuttgarter Zeitung". Bis zum Jahresende werde smart jeden Monat überdurchschnittliche Wachstumsraten erreichen. "Im gesamten Jahr werden wir deutlich mehr Autos verkaufen als im Vorjahr, gut über 100.000 Autos." Im vergangenen Jahr setzte Daimler insgesamt 103.100 Autos der Marke Smart ab, darunter 94.800 Wagen der neuen Generation des Fortwo, die seit April vergangenen Jahres verkauft wird.

Übertroffen wurden laut Jensen auch die Erwartungen beim Start auf dem US-Markt. Dort wird der Zweisitzer seit dem Jahresanfang verkauft. "Bis April sind auf dem US-Markt rund 5.600 Autos in Kundenhand gegangen. Im gesamten Jahr werden wir wesentlich mehr Fahrzeuge verkaufen als ursprünglich geplant", sagte der Smart-Chef der Zeitung. Bislang hätten sich mehr als 30 000 US-Bürger ein Auto reservieren lassen. "Weit über 70 Prozent der Reservierungen werden in Bestellungen umgewandelt."

Neues Heft
Top Aktuell Mazda 3 Erlkönig Mazda 3 (2019) Kompaktmodell als Erlkönig erwischt
Beliebte Artikel Maier "Smart wird 2008 mehr ausliefern als geplant" Daimler prüft Smart für Asien
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt Range Rover Evoque 2 Range Rover Evoque 2019 Drahtmodell als Teaser
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden