Smart Ebike auf der IAA

Radeln mit Elektro-Unterstützung

Smart E-Bike IAA Foto: Sb-Medien 13 Bilder

Die Daimler-Tochter Smart treibt ihre Elektomobilitäsbestrebungen voran und zeigt auf der IAA das seriennahe Elektro-Fahrrad Smart Ebike.

Entwickelt und gebaut wird das Smart Ebike in Kooperation mit der in der Nähe von Berlin ansässigen E-Bike-Manufaktur Grace. Die Markteinführung findet im ersten Halbjahr 2012 statt, den Vertrieb sollen vorerst Smart-Händler in Europa und Nordamerika übernehmen. In Deutschland soll das Smart Ebike unter 2.900 Euro kosten.

Smart Ebike mit Reichweite von über 100 Kilometer

Das 26 Zoll-Fahrrad verfügt an der Hinterradnabe über einen wartungsfreien 250W-Elektromotor, der anspringt, sobald der Fahrer in die Pedale tritt. Die Kraftübertragung von den Pedalen auf das Hinterrad erfolgt per Riemenantrieb. Eine Dreigang-Nabenschaltung passt die Übersetzung bei Bedarf an, ein Drehschalter am Lenker die Unterstützung durch den E-Motor.

Bremsanlage von Magura

Scheinwerfer und Rücklicht sind in LED-Technik ausgeführt. Abhängig von der gewählten Leistungsstufe und dem Fahrverhalten kann die Reichweite mit einer Batterieladung über 100 Kilometer betragen. Der Lithium-Ionen-Energiespeicher mit einer Kapazität von 400 Wh an sich sitzt am Rahmenunterzug unter einer Verkleidung. Geladen wird er an der Steckdose oder per Rekuperation im Fahrbetrieb.

Verzögert wird das Smart Ebike mittels Magura-Scheibenbremsen an beiden Achsen. Ein integrierter USB-Anschluss läst das Bike mit zahlreichen Endgeräten in Verbindung treten. Später soll noch eine spezielle App für das Smart Ebike folgen.

In der EU darf das Smart Ebike ohne Führerschein und ohne Versicherungskennzeichen bewegt werden, da der Elektromotor nur bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h den Vortrieb unterstützt.

Neues Heft
Top Aktuell Peugeot Pfeffermühle Adventskalender 2018 Adventskalender 2018 19. Dezember
Beliebte Artikel Smart Fortwo Electric Drive IAA Smart Electric Drive auf der IAA Elektro-Zweisitzer für die Masse Toyota Prius Plug-in, Frontansicht Toyota Prius auf der IAA Plug-In-Version verbraucht 2,2 Liter
Anzeige
Sportwagen sport auto-Perfektionstraining 2018, Exterieur Perfektionstraining 2018 Sicher und schnell über die Nordschleife Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik
Allrad Mercedes G 350 d Fahrbericht Hochgurgl / Timmelsjoch Winter 2018 Mercedes G 350d Fahrbericht Mit dem G im Schnee Mercedes X-Klasse 6x6 Designstudie Carlex Mercedes X-Klasse 6x6 Böser Blick mit drei Achsen
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker