Smart Forjeremy auf der Shanghai Auto Show

Flügel-Smart geht in Serie

Smart forjeremy Serienedition, Auto Shanghai 2013 Foto: Smart 20 Bilder

Der Smart Forjeremy mit seinen extravaganten Heck-Flügeln geht in Serie. Auf der Shanghai Auto Show 2013 präsentiert Smart die streng limitierte Sonderedition.

Seine Premiere feierte der extravagante Zweisitzer, der in Zusammenarbeit mit US-Modedesigner Jeremy Scott entstanden ist, bereits auf der L.A. Autoshow 2012, damals noch als Showcar. Jetzt geht er als Coupé, getauft auf den Namen "Smart fortwo edition by Jeremy Scott" in streng limitierte Kleinserie - mit Straßenzulassung.

Smart Forjeremy mit kleineren Flügeln und 102 PS-Topmotorisierung

Auffälligstes Merkmal des Smart Forjeremy sind die beiden senkrechten Flügel am Heck. In der Studie diente diese noch als überdimensionale Rückleuchten, jetzt sind sie nur noch Schmuckelemente ohne Funktion. Im Vergleich zum Showcar reichen die neuen Flügel jedoch nicht bis an die Radkästen, sondern enden über den konventionell Heckleuchten, die vom normalen Smart stammen. Auch die 16- bzw. 17-Zoll-Leichtmetallräder sind nicht in Silber, sondern in Polarweiß gehalten. Gleich geblieben sind hingegen die in Alu lackierten Außenspiegelkappen, der Kühlergrill und die Tridion-Sicherheitszelle. Außerdem zieren Logos mit dem Schriftzug "by Jeremy Scott" die Spiegeldreiecke sowie den Heckdeckel.

Unter der Haube des Sondermodells summt ein 55 kW-starker Elektromotor. Als stärkere Alternativen stehen ein E-Motor mit 60 kW und ein 102 PS-starker Einliter-Turbobenziner von Smart-Tuner Brabus zur Auswahl. Mit der stärksten Motorisierung ist der Smart Forjeremy am günstigsten: 33.333 Euro sind für den Flügel-Smart als Bentiner fällig. Mit einem der beiden E-Motoren unter der Haube kostet der Zweisitzer mit Heckflossen mindestens 34.800 bzw. 40.600 Euro.

Innenraum in weißem Leder

Über den Preis dürfte der Innenraum hinweg trösten. Sitze, Türmittelfelder, Schaltknauf und das Drei-Speichen-Sportlenkrad der Benzinversion sind in weißem, geprägtem Leder mit weißen Ziernähten gefertigt. Das Armaturenbrett ist je zur Hälfte mit weißem und schwarzem Leder mit weißen Ziernähten bezogen. Die Blende, Zusatzinstrumente und verschiedenen andere Elemente sind in Alu-Beam gehalten. Ein „Jeremy Scott“ Schriftzug auf den Fußmatten aus schwarzem Velours erinnert beim Einsteigen an den Designer des extravaganten Smart.

Der geborene US-Amerikaner Jeremy Scott studierte Modedesign in New York und ging mit 21 Jahren als Designer direkt nach Paris. Flügel sind das markante Designelement von ihm, die immer wieder in seinen Kollektionen auftauchen. Musikstars wie Lady Gaga, Rihanna, Madonna und Kate Perry tragen seine Kleider. „Ich sehe mich dieses Auto fahren, meine Freunde und coole Menschen in der ganzen Welt, die das einzigartige Design dieses Smart lieben“, freut sich Jeremy Scott über die limitierte Serienproduktion.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Nissan Altima-te AWD Kettenfahrzeuge aus aller Welt Die schärfsten Kisten mit Ketten Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV
Promobil
Suzuki Jimny als Wohnmobil Verrückter Trend aus Japan Suzuki Jimny als Campingfahrzeug Hobby Vantana K60 Fs en vogue Seite Hobby Vantana K60 Fs-Veredelung Mit dem en vogue voll in Mode?
CARAVANING
Ford Ranger Pick-up mit Power Ford Ranger zieht 15 Caravans Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Effizient und schnell Schalten
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken