Smart Fortwo und Forfour

Neue Smartphone-Integration

Foto: Smart

Zum neuen Modelljahr hat Smart die Kleinwagen Fortwo und Forfour überarbeitet. Zum Update-Programm gehören neue Farben, neue Ausstattungsdetails und eine umfassende Smartphone-Integration.

Die Modelle des neuen Modelljahrs setzen dabei auf den Mirror Link-Standard der Smartphone-Inhalte auf den Bildschirm des Fahrzeugs spiegelt. Unterstützt werden bei MirrorLink aktuell die Apps zu den Themen Internetradio und Musikentertainment, Hörbücher sowie community-basierte Echtzeit-Verkehrsinformationen). Weitere Apps sollen folgen.

Neu sind im neuen Urban-Style-Paket zudem schwarze Radlaufverkleidungen und eine Tieferlegung, verchromte Endrohrblenden sowie ein Multifunktions-Sportlenkrad im 3-Speichen-Design in Leder und Sportpedale aus gebürstetem Edelstahl.

Für den Forfour gibt es jetzt optional hintere Seitenfenster und die Heckscheibe aus wärmedämmendem dunklen Glas. Neu im Programm sind auch Tablet-Halterungen für den Fond. Zudem wurde die Farbpalette für Fortwo und Forfour um neuen Farbtöne erweitert.

Die neuen Ausstattungen für die Smart-Modelle können ab dem 3. Juli geordert werden, ausgeliefert werden die Fahrzeuge dann ab September.

Neues Heft
Top Aktuell Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Beliebte Artikel 08/2015, Smart Fortwo Cabrio 28.8.2015 Sperrfrist Preise Smart Fortwo Cabrio Kleinwagen kann auch offen Smart Fortwo, Frontansicht Smart Fortwo Coupé 0.9 im Test Das kann der neue Cityflitzer
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu