Smart-Roadster

Wiedergeburt in Wales

Foto: Daimler-Chrysler

Der Smart-Roadster wird ein Brite: Nach monatelangen Verhandlungen steht jetzt fest, dass die Neuauflage von Smart-Roadster und Smart Roadster Coupé in Wales gebaut werden soll.

Nachdem der Smart Mutterkonzern Daimler-Chrysler zu Beginn des Jahres die Einstellung von Smart Roadster und Smart Roadster Coupé verkündet hatte, war zu Beginn des Jahres ein Konsortium mit dem Namen Projekt Kimber eingesprungen, Zielsetzung: Eine Neuauflage des Sportautozwerges. Nach monatelangen Verhandlungen, ist nun Bewegung in das Projekt gekommen. Fest steht jetzt, dass der neue Smart Roadster, der dann allerdings nicht mehr Smart heißen wird, in Wales gebaut werden wird. Als mögliche Standorte für ein Werk war auch Sachsen und Thüringen im Gespräch.

Nach der Entscheidung über den Standort stehen nun die abschließenden Gespräche mit Investoren in England und den USA an. Laufen diese erfolgreich, soll bereits Mitte des Jahres 2007 die Produktion anlaufen. Geplant sind nach derzeitigem Sachstand 8.000 Fahrzeuge pro Jahr.

Neues Heft
Top Aktuell Ford Mustang Hybrid Teaser Ford-Neuheiten bis 2021 Vom Ford Mach 1 bis zum Ford Bronco
Beliebte Artikel Smart Roadster Neustart in Sicht Logo Magneti Marelli FCA verkauft Magneti Marelli Japaner übernehmen Zulieferer
Anzeige
Sportwagen Koenigsegg Ragnarok Teaser Koenigsegg Ragnarok (2019) Supersportwagen-Debüt in Genf Aston Martin Project 003 Aston Martin Project 003 für 2021 Mittelmotor-Sportler namens Valhalla?
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Schwache Herbst-Versteigerung Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel