auto motor und sport Logo
0%-Finanzierung oder Sofortkauf iPad + digital

Top-Angebot für unsere Leser 2 Jahre auto motor und sport Digital + iPad als 0%-Finanzierung oder Sofortkauf zum Vorteilspreis von nur 480 € statt 603,99 €.

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Smart

Spürbarer Aufwärtstrend

Foto: Smart

Smart-Chef Ulrich Walker hat sich optimistisch über die Zukunft der defizitären Kleinwagenmarke von Daimler-Chrysler geäußert. Die Fixkosten seien bereits um 26 Prozent gesenkt worden, außerdem sei die Zahl der Händlerstützpunkte seit Jahresbeginn um mehr als über 20 Prozent in Europa gesteigert worden,
sagte Walker am Montag (12.9.) auf der IAA in Frankfurt.

12.09.2005

Außerdem würden die Pläne für einen Markteintritt in den USA weiter vorangetrieben. "Die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft von Smart sind damit gestellt", sagte Walker.

Der inzwischen zurückgetretene Mercedes-Chef Eckhard Cordes hatte Smart nach den aufgelaufenen Milliardenverlusten in diesem Frühjahr ein 1,1 Milliarden teures Sanierungsprogramm verordnet, dass die Marke bis 2007 profitabel machen soll.

Offiziell soll über die Einführung der Nachfolgemodells des zweisitzigen Smart fortwo in den USA erst zum Jahresende entschieden werden. Beobachter gehen davon aus, dass Smart ab 2007 diesen Schritt gehen wird. Walker betonte auf der Automesse, dass in Kanada 2004 mehr als doppelt soviele smart wie geplant verkauft worden seien und dieser Trend sich auch 2005 ungebrochen fortsetze. "Das macht uns Mut für einen Markteintritt in die USA." Dort könnten jährlich etwa 20.000 Zweisitzer verkauft werden, hätten Marktuntersuchungen ergeben.

Walker betonte, smart habe in diesem Jahr den Absatz um elf Prozent gesteigert und in einem schwierigen Umfeld die Marktanteilte gesteigert. Walker stellte in Frankfurt die Studie eines "Smart Showcar Crosstown" mit Hybrid-Antrieb vor. Damit zeige man, dass dieser spritsparende Antrieb auch im Smart möglich sei. Bei dem geringen Verbrauch des Cityflitzers rechne sich Hybrid aber trotz der hohen Spritpreise nicht.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft, auto motor und sport, Ausgabe 26/27017
Heft 26 / 2017 7. Dezember 2017 182 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
Gebrauchtwagen Angebote
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden