"sport auto" jetzt mit Online-Auftritt

Foto: ams

Ab sofort hat „sport auto“, Schwesterblatt von auto motor und sport, unter „sportauto-online.de“seinen eigenen online-Auftritt. Zu sehen und zu lesen gibt es dort alle Neuigkeiten um die schnellsten und sportlichsten Autos, die es am Markt gibt.

Erst der umfassende Relaunch von auto-motor-und-sport.de, nun der brandneue Webauftritt von „sportauto-online.de“. Unter den Themenblöcken „Aktuell+ Sport“, „Test+ Technik“, „sportauto spezial“, „community“ sowie „Abo“ ist alles abgebildet, was die Szene der sportlichen Autos so packend macht.

In der Rubrik „Aktuell+ Sport“ werden die neuesten und heißesten Modelle aus der Welt der Hersteller und Tuner vorgestellt, dazu gibt es Informationen satt aus dem Motorsport.

In „Test +Technik“ zeigt sich, wie sich die Boliden im knallharten Praxistest der sport auto-Redaktion schlagen. Hier befindet sich auch der umfangreiche Download-Bereich für alle Supertests.

Einem „Best Of“ kommt das gleich, was unter die Rubrik „sportauto spezial“ gepackt wurde. Seit Jahr und Tag berichtet „sport auto“ nicht nur über die faszinierende Welt der schnellen Autos, sondern ist Teil der Sportautoszene, setzten sich Redakteure bei Rennen hinters Steuer und initiiert das Redaktionsteam um „sportauto“-Chefredakteur Horst von Saurma eigene motorsportliche Großveranstaltungen wie etwa die Drift Challenge.

All diese Themen bis hin zur Aufklärung, wie man auf der Nordschleife oder in Hockenheim die Ideallinie findet, gibt es in der Form nur bei sportauto-online.de unter „sportauto spezial“.

Wie bei allen online-Auftritten der auto motor und sport-Gruppe – als drittes Magazin geht Motor Klassik am 17. Januar ins Netz – gilt ein besonderer Schwerpunkt der „community“ Sie soll zum Tummelplatz der Sportautoszene werden, hier können die User das Geschehen kommentieren, Texte bewerten und sich informieren; aber die Userkönnen auch eigene Fotos und Videos veröffentlichen.

Apropos Bewegtbild: Über Inboard-Kameras haben sport auto-Redakteure ihre Einsätze beim 24-Stunden-Rennen, aber auch beisport auto-Test gefilmt und bringen so die ganz besondere Atmosphäre der Sportautoszene auf den Computerschirm.

Redaktionell betreut wird der Auftritt von „sportauto-online.de“ durch die online-Redaktion von auto motor und sport. Zum Start von „sportauto-online.de“ gibt es ein Gewinnspiel mit tollen Preisen im Wert von 10.000 Euro, also: Klicken,schauen und mitmachen.


community: Was halten Sie von sportauto-online.de?

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Tim Ramms (MOTOR PRESSE STUTTGART), Patrick Glaser (Vialytics), Jörg Rheinläner (HUK Coburg) Mobility & Safety Award 2019 Vialytics gewinnt den Award Volvo Slippery Road Alert Volvo Hazard Light Alert und Slippery Road Alert Sicherheitssysteme serienmäßig und nachrüstbar
SUV Rivian R1T Rivian R1T im ersten Check Dieser Elektro-Pickup ist eine echte Wundertüte Erster Check Mercedes GLS Erster Check Mercedes GLS 2019 Mercedes Maximus
Mittelklasse Audi SQ5, Mercedes-AMG GLC 43, Exterieur Audi SQ5 gg. Mercedes-AMG GLC 43 Sportliche Mittelklasse-SUV im Test VW Passat Variant, Gebrauchtwagen-Check, asv2317 VW Passat Variant im Gebrauchtwagen-Check Auch als Gebrauchtwagen ein Publikumsliebling?
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken