Sportec SP 550 mean&clean auf dem Autosalon Genf 2009

Porsche Turbo mit Gasantrieb in Genf

Sportec SP 550, Porsche Turbo, Genf 2009 Foto: Sportec 11 Bilder

Der Schweizer Porsche-Tuner Sportec stellt bei seinem Heimspiel auf dem Genfer Automobilsalon einen Erdgas-betriebenen Porsche Turbo mit rund 550 PS vor. Der CO2-Ausstoß soll trotz gestiegener Leistung sinken.

In Zeiten von CO2-Diskussionen und schwindenden Rohölreserven können sich auch die Tuner gegenüber umweltschonenden Innovationen nicht mehr verschließen. Sportec im schweizerischen Höri verbaut in den aktuellen Porsche Turbo eine Erdgasanlage, die den CO2-Ausstoß des Sportwagens deutlich senken soll.

Mehr Leistung, weniger Emissionen

Während die Emissionen sinken sollen, versprechen die Eidgenossen für den SP 550 mean&clean gleichzeitig eine von 480 auf 550 PS gesteigerte Spitzenleistung. Das 70 PS-Leistungs-Extra realisiert Sportec durch zwei neue Turbolader sowie eine spezielle Sportabgasanlage mit Soundklappensystem und neuen Katalysatoren. Ein Spezialluftfilter soll dem Boxer-Triebwerk mehr Luft zufecheln.

Darüber hinaus erfährt die Motorelektronik des Sechszylinders eine Neuprogrammierung. In Zahlen ausgedrückt soll sich die Leistungskur wie folgt auswirken: Für den Spurt auf Tempo 100 verspricht Sportec 3,7 Sekunden (Serie: 3,9), Tempo 200 soll bereits nach glatten elf Sekunden anliegen. Der Vortrieb soll erst bei 331 km/h enden.

Aerodynamikpaket auf Wunsch

Neben den tiefgreifenden Eingriffen in den Antriebsstrang bietet Sportec für den Porsche Turbo auch optische Retuschen in Form eines aerodynamisch optimierten Frontspoilers und einer Heckschürze an. Darüber hinaus soll ein Heckflügel im Stile der GT-Rennwagen für noch mehr Anpressdruck sorgen. Spezielle Seitenschweller runden das Optik-Paket ab.

Vebrauchssenkend sollen sich auch die Michelin Pilot Sport PS-Reifen auswirken. Von ihrem bis zu 19 Prozent geringeren Rollwiderstand verspricht sich Sportec zusätzliches Einsparungspotenzial an der Tankstelle.

Web-TV direkt aus Genf: Neuheiten, Rundgänge, Interviews

Audi in Genf: A4 Allroad Quattro, TT RS
VW in Genf: Polo, Polo BlueMotion Concept
Mercedes in Genf: E-Klasse Coupé
BMW in Genf: 5er GT, BMW Z4
Skoda in Genf: Yeti, Octavia GreenLine, Fabia Combi Scout
Ford in Genf: Ranger, Focus RS, Econetic-Modelle
Alfa in Genf: Mito GTA, 159
Toyota in Genf: Verso, Prius II
Renault in Genf: Clio, Megane, Scenic, Kangoo Be-Bob
Opel in Genf: Ampera
Fiat in Genf: 500C

Neues Heft
Top Aktuell sport auto 12/2018 - Heftvorschau Neues sport auto 12/2018 Supertest mit Hochdrehzahl-V10
Beliebte Artikel Die Besten Autos 2009 Die Sieger bei den Sportwagen Porsche 911 Turbo Cabrio Luft-Steigerung
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu