Audi R8 V10 5.2 FSI Quattro, Porsche 911 Turbo, Frontansicht Rossen Gargolov
Audi R8 V10 5.2 FSI Quattro, Porsche 911 Turbo, Frontansicht
Wiesmann Roadster
Tesla Roadster
Aston Martin Rapide S, Frontansicht
42 Bilder

Sportwagen-Neuzulassungen April 2014

Audi TT verdrängt 911 auf Platz 3

Bei den Zulassungen der Sportwagen im April geht es auf Platz zwei und drei heiß her. Während das Mercedes E-Klasse Coupé unangefochten auf Platz 1 rangiert, muss der Porsche 911 eine weitere Schlappe hinnehmen.

Porsche 911 mit einem Zulassungsrückgang von 23,0 %

Der Sportwagen aus Zuffenhausen, fast schon abonniert auf den zweiten Platz, musste sich im April 2014 dem Audi TT geschlagen geben. Der Ingolstädter erreicht 818 Neuzulassungen und damit ein Plus von 37,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat.

Der Elfer verbucht einen Rückgang der Zulassungsquote von 23,0 Prozent auf 786 Modelle – aber auch der Mercedes auf Platz 1 muss einen Rückgang um 12,4 Prozent auf 978 Fahrzeuge hinnehmen. Noch engen Kontakt zum Spitzentrio hält der Mercedes SLK mit 613 Neuzulassungen. Dahinter klafft schon eine Lücke, denn der Porsche Boxster kann nur 350 Zulassungen auf sich vereinigen. 

BMW Z4 kann im April bei den Zulassungen der Sportwagen zulegen

Der große "Gewinner" in der Sportwagenstatistik ist jedoch der BMW Z4. Der Roadster auf Rang 6 schafft einen Zugewinn von 48,5 Prozent. Der Verlierer der Aprilstatistik ist hingegen der Toyota GT86. Der kleine Sportler muss einen dramatischen Rückgang von 72,0 Prozent hinnehmen und kommt gerade einmal auf 49 Zulassungen. Auch beim baugleichen Subaru BRZ sieht es nicht besser aus. Hier steht eine Quote von minus 64,7 Prozent an – nur 12 Modelle erhielten im April 2014 erstmals ein Kennzeichen.

Neueinsteiger in dem Segment ist der BMW i8. Der Elektrosupersportler schafft es mit 7 Neuzulassungen auf Platz 29 – allerdings entfallen diese Modelle zu 100 Prozent auf gewerbliche Halter, sind also wahrscheinlich Vorführ- oder Presseautos.

Sportwagen-Segment im April deutlich im Minus

Kurios geht es am Ende der Statistik zu. Neben einem Alfa 8C Competizione erscheint auch ein Tesla Roadster mit je einer Zulassung.

Insgesamt wurden im April in Deutschland 4.968 Sportwagen zugelassen. Das entspricht im Vergleich zum Vorjahresmonat einem Rückgang von 6,2 Prozent. Zwischen Januar und April 2014 wurden 15.009 Sportwagen zum ersten Mal in Deutschland zugelassen – ein Rückgang von 2,2 Prozent zum Vorjahreszeitraum.

Die Einteilung der Fahrzeuge in die jeweiligen Segmente nimmt nicht das Kraftfahrtbundesamt in Flensburg vor, die Hersteller weisen ihren Modellen bestimmte Schlüsselnummern für die entsprechenden Segmente zu. So lässt sich erklären, dass das Mercedes E-Klasse Coupé in Segment der Sportwagen aufgeführt wird. Ähnlich kontrovers ist die Einteilung in den Segmenten SUV und Geländewagen.

Verkehr Verkehr Lamborghini Huracán Performante, Porsche 911 GT2 RS, Exterieur Sportwagen-Neuzulassungen März 2018 Mercedes E-Klasse Coupé vor Porsche 911 und Audi TT

Die Sportwagenzulassungen im März 2018 gingen im Vergleich zum...

Toyota GT86
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Toyota GT86
Mehr zum Thema Neuzulassungen (Sportwagen)
Porsche 911 Carrera 992
Politik & Wirtschaft
03/2019  Lamborghini Aventador SVJ Roadster
Politik & Wirtschaft
Porsche 911 Carrera S, Exterieur
Sportwagen