03/2012, Gumpert Logo SB-Medien
03/2012, Gumpert Apollo Enraged Genf
03/2012, Gumpert Apollo Enraged Genf
03/2012, Gumpert Apollo R Genf
03/2012, Gumpert Apollo R Genf 19 Bilder

Sportwagenbauer Gumpert im Aufwind

Produktion trotz Insolvenz

Der deutsche Kleinserienhersteller Gumpert hat trotz der vorläufigen Insolvenzverwaltung wieder die Produktion aufgenommen, weil ein Supersportwagen Apollo verkauft wurde.

Die Gumpert Sportwagenmanufaktur GmbH hat am 16.10.2012 das Insolvenzverfahren eröffnet. Nach Mitteilung von dem Kleinserienhersteller konnten "die geplanten Verkäufe auf dem Hauptabsatzmarkt China nicht realisiert werden."

Gumpert mit guter Sanierungschance

Vom Amtsgericht Gera wurde der Rechtsanwalt Görge Scheid als Insolvenzverwalter bestellt, der nach einer ersten Betriebsbesichtigung eine günstige Sanierungschance des deutschen Supersportwagenherstellers sieht. 

Bereits wenige Tage nach dem Insovenzantrag wurde der erster Neuwagenvertragsabschluss gezeichnet. Mit einigen weiteren Interessenten wir noch verhandelt. "Wir werden voraussichtlich im nächsten Quartal vier bis fünf Autos verkaufen.“ teilte der Geschäftsführer Roland Gumpert am 13. November 2012 mit.

Die Gumpert Sportwagenmanufaktur GmbH beschäftigt 30 Mitarbeiter und produziert den Supersportwagen "Apollo". Das Unternehmen wurde 2004 vom langjährigen Audi-Manager Roland Gumpert gegründet. Noch Anfang 2012 zeigte Gumpert auf dem Autosalon in Genf zwei Exponate, den Apollo R sowie den Apollo Enraged.

Zudem hat der Gumpert Apollo Sport im sport auto-Supertest auf der Nordschleife eine neue Sportwagen-Dimension aufgezeigt.

Zur Startseite
Sportwagen Tests Gumpert Apollo Sport Gumpert Apollo Sport im Supertest Neue Dimension der Supersportwagen

Der Gumpert Apollo ist die deutsche Antwort auf Pagani, Koenigsegg und Co.

Gumpert
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Gumpert
Mehr zum Thema Kleinserienhersteller
10/2019, Bolwell Nagari
Neuheiten
10/2019, Vanderhall Carmel
Neuheiten
09/2019, ATS Corsa RR Turbo
Mehr Motorsport