03/2012, Gumpert Logo SB-Medien
03/2012, Gumpert Apollo Enraged Genf
03/2012, Gumpert Apollo Enraged Genf
03/2012, Gumpert Apollo R Genf
03/2012, Gumpert Apollo R Genf 19 Bilder

Sportwagenhersteller Gumpert insolvent

Fehlende China-Verkäufe bringen die Pleite

Die Gumpert Sportwagenmanufaktur GmbH ist insolvent. Das in Altenburg ansässige Unternehmen hat am Donnerstag (30.8.) die Einleitung des Insolvenzverfahrens beantragt.

Nach Mitteilung von Gumpert konnten "die geplanten Verkäufe auf dem Hauptabsatzmarkt China nicht realisiert werden."

Gumpert mit guter Sanierungschance

Als vorläufiger Insolvenzverwalter wurde vom Amtsgericht Gera Rechtsanwalt Görge Scheid bestellt, er sieht nach einer ersten Betriebsbesichtigung eine günstige Sanierungschance des Supersportwagenherstellers. Nach der eigenen Mitteilung sollen bereits Gespräche mit potenziellen Investoren in dieser Woche anlaufen.

Die Gumpert Sportwagenmanufaktur GmbH beschäftigt 30 Mitarbeiter und produziert den Supersportwagen "Apollo". Das Unternehmen wurde 2004 vom langjährigen Audi-Manager Roland Gumpert gegründet. Noch Anfang 2012 zeigte Gumpert auf dem Autosalon in Genf zwei Exponate, den Apollo R sowie den Apollo Enraged.
 
Der Apollo R wurde als 860 PS starke eine Rennversion vorgestellt, die besonders für asiatische Kunden gedacht war. Der Apollo Enraged ist der leistungsstärkste Sportler mit Straßenzulassung der Altenburger Manufaktur. Er holt aus dem 4,2-Liter-Biturbo-V8 780 PS.

Mehr zum Thema Sportwagen
10/2020, Techart Porsche 911 992 Turbo
Tuning
10/2020, Subaru WRX STi Gymkhana Travis Pastrana
Tuning
BMW M4 Competition x KITH
Neuheiten