CO2 iStockPhoto

Sprit aus CO2

Emitec sucht Produktionspartner

Der Automobilzulieferer Emitec in Lohmar bei Bonn hat ein Verfahren entwickelt, um aus CO2 und Wasserstoff Benzin und Diesel herzustellen.

Unternehmenschef Wolfgang Maus sagte auto motor und sport, dass man aus Kohlendioxid praktisch unbegrenzt Kraftstoff herstellen könne. Das Verfahren ist zum Patent angemeldet.
Emitec will vor allem die großen CO2-Mengen, die beispielsweise aus Kohlekraftwerken entweichen, als Rohstoff nutzen.

Kohlendioxid steht quasi unbegrenzt zur Verfügung

"Kohlendioxid ist als Rohstoff viel zu schade, um in der Erde verpresst zu werden", so Maus, der das Verfahren entwickelt hat. Stattdessen könnte das hoch konzentrierte CO2 aus Kohlekraftwerken mit Wasserstoff zu Methan reagieren. Den Wasserstoff will Emitec mit Hilfe von Windenergie direkt aus Wasser herstellen, das Methangas soll ebenfalls durch Einsatz regenerativer Energien zu flüssigem Kraftstoff weiterverarbeitet werden. "Damit wären Benzin und Diesel keine endlichen Rohstoffe mehr, weil CO2 praktisch unbegrenzt zur Verfügung steht", so Maus.

Emitec sucht nun Partner wie Energiekonzerne, Stadtwerke oder Mineralölhersteller, um eine erste Pilotanlage zu bauen. Die Herstellungskosten des neuartigen Biokraftstoffs liegen laut Maus unter denen von Biokraftstoffen der zweiten Generation.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Mercedes Einfahrbahn Alles zur geheimen Teststrecke von Daimler Mercedes-Einfahrbahn wird 50 Jahre alt

Am 9.5.2017 feiert die „Einfahrbahn“ von Mercedes in Stuttgart ihren 50.

Mehr zum Thema Alternative Antriebe
Jaguar Future-Type
Politik & Wirtschaft
Porsche Taycan Getarnt Testfahrt Rennstrecke Aufmacher
E-Auto
MG ZS EV
E-Auto