Steinmeier

Autobranche vor globaler Absatzkrise

Opel Logo poliert Foto: dpa

Die Autobranche steht nach Worten von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) weltweit vor einer schweren Absatzkrise.

Steinmeier sagte am Montagabend (17.11.) in Berlin nach dem Gespräch mit den Gesamtbetriebsratsvorsitzenden der deutschen Automobilindustrie und dem Vorsitzenden der IG Metall, Berthold Huber: „Es ist deutlich geworden, dass die Autobranche in Deutschland, Europa und weltweit vor einer schweren Absatzkrise steht. Wir müssen hier als Bundesregierung außen- und innenpolitisch alles tun, um deutsche Interessen und Arbeitsplätze so gut wie möglich zu schützen. Wir werden um jeden Arbeitsplatz kämpfen.“

Es müsse verhindert werden, „im Grunde gesunde Unternehmen kaputt gehen. Wenn es nach der Krise wieder aufwärtsgeht, brauchen die deutschen Autofirmen die qualifizierten Zulieferer und jeden gut ausgebildeten Arbeitnehmer. Deswegen müssen wir dafür kämpfen, dass jetzt keine Strukturen zerfallen, die den Automobilstandort Deutschland so stark gemacht haben“, hieß es in der Mitteilung des Auswärtigen Amts weiter.

Es sei deutlich geworden: Einer der größten Risiken für Beschäftigung in der Automobil- und Zuliefererindustrie sei nach wie vor die Risikoscheue der Banken. Finanzminister „Peer Steinbrück und ich sind uns einig: Die Banken müssen ihrer Verantwortung gerecht werden ­ die Voraussetzungen dafür sind von der Bundesregierung geschaffen worden.“

Steinmeier betonte, er halte es für notwendig, „dass wir die Rettungsaktion für die Autoindustrie auch europäisch gemeinsam angehen. Wir in Europa sind stark, auch im Wettbewerb mit anderen Teilen der Welt, wenn wir uns jetzt auf eine gemeinsame Marschrichtung verständigen. Darauf will ich hinarbeiten.“

Neues Heft
Top Aktuell Mercedes GLE 2019 Weltpremiere Mercedes GLE (W167) Luxus-SUV ab 65.807 Euro
Beliebte Artikel Hyundai Sonata 2019 (US-Modell) Angeblich Brandgefahr Sammelklage gegen Hyundai und Kia USA TVR Griffith TVR Griffith Verzögertes Comeback mit 507 PS
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen TVR Griffith TVR Griffith Verzögertes Comeback mit 507 PS Mini John Cooper Works 2019 Mini John Cooper Works (2019) Neuauflage für Coupé und Cabrio
Allrad Mercedes GLE 2019 Weltpremiere Mercedes GLE (W167) Luxus-SUV ab 65.807 Euro Mercedes G 350 d Fahrbericht Hochgurgl / Timmelsjoch Winter 2018 Mercedes G 350d Fahrbericht Mit dem G im Schnee
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker