Total logo Total
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Streik bei Total : Benzinmangel in Frankreich

Streik bei Total Benzinmangel in Frankreich

Ein Streik beim Ölkonzern Total in Frankreich hat am sechsten Tag zu ersten Engpässen an mehr als 100 Tankstellen im Land geführt. "Derzeit werden sieben von 13 Depots blockiert", sagte eine Unternehmenssprecherin am Montag (22.2.) in Paris.

Die Gewerkschaften protestieren mit der Arbeitsniederlegung gegen die geplante Schließung der Raffinerie am Standort Dunkerque. Als Folge des Streiks mussten bereits alle sechs Raffinerien des Unternehmens heruntergefahren werden.

Noch kein Ende des Streiks in Sicht

Ein Teil der Gewerkschaften stimmte am Montag für eine Fortsetzung des Streiks. Total hatte zuvor angeboten, eine entscheidende Sitzung des Gesamtbetriebsrates auf den 8. März vorzuziehen. Das Unternehmen versprach außerdem, auf betriebsbedingte Kündigungen zu verzichten.   

Mittlerweile schaltete sich auch der Élysée in den Konflikt ein. Der Chef des Aufsichtsrats, Thierry Desmarest, wurde am Montag zu einem Gespräch in den Präsidentenpalast gebeten. Industrieminister Christian Estrosi forderte den Ölkonzern auf, baldmöglichst einen Alternativplan für den Standort Dunkerque vorzulegen. Anderenfalls sollte die seit September stillgelegte Raffinerie wieder in Gang gesetzt werden. Total betreibt jede zweite Raffinerie in Frankreich.

Treibstoff reicht noch für eine Woche

Nach Schätzungen des französischen Verbands der Ölindustrie reichen die Treibstoffvorräte noch etwa eine gute Woche, wenn der Streik anhalten sollte. "Die Lage ist besorgniserregend", sagte Verbandschef Jean-Louis Schilansky. Es habe bereits erste Hamsterkäufe von Autofahrern gegeben. 

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Mercedes EQE 350+ C300e auf Autobahn Mercedes C300e, C300d und EQE350+ auf der Langstecke Kann der Plug-In-Hybrid Langstrecke?

Nicht Fisch, nicht Fleisch, aber kann der Plug-In-Hybrid auf der...