Strom für Elektroautos

Toyota testet kabellose Ladetechnik

Toyota kabelloses Laden, Ladetechnik Foto: Toyota 4 Bilder

Toyota startet jetzt in Japan eine Testreihe mit einem neu entwickelten kabellosen Ladesystem für Fahrzeuge mit elektrischem Antrieb.

Das kabellose Ladesystem arbeitet mit Magnetresonanztechnik. Dabei wird durch das zwischen zwei Magnetspulen entstehende Magnetfeld Elektrizität von der Ladestation an das Fahrzeug übertragen, um die Batterien während des Parkens aufzuladen. Eine Magnetspule ist im Fahrzeug installiert, die andere auf dem Boden der Ladestation.

Ladezeit liegt bei 90 Minuten

Die am Boden angebrachte Spule ist besonders robust und wird durch ein darüber rollendes Fahrzeug nicht beschädigt. Toyota hat darüber hinaus eine neue Funktion für den intelligenten Einparkassistenten entwickelt, die den Fahrer dabei unterstützt, die optimale Parkposition oberhalb der Magnetspule einzunehmen. Zudem kann das System gewisse Parkungenauigkeiten und Höhendifferenzen zwischen den Spulen ausgleichen. Bei einer Ladeleistung von 2 kW sollen die Batterien der Prius-Hybridmodelle in knapp 90 Minuten geladen werden.

Der Test mit drei Plug-in-Hybrid-Modelle unter Alltagbedingungen ist auf ein Jahr angelegt. Untersucht werden sollen die Nutzerzufriedenheit, die Bedienfreundlichkeit, mögliche Fehler beim Parken und das Ladeverhalten der Nutzer.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote