Studie

Deutsche lieben Pferdestärken

Foto: FH Gelsenkirchen

Trotz steigender Spritpreise entscheiden sich immer mehr Deutsche beim Autokauf für leistungsstarke Fahrzeuge mit höherer PS-Zahl. Gewinner unter den Neuwagen waren Autos mit einer Motorenleistung von mehr als 136 PS, berichtet das "Hamburger Abendblatt" (21.8.) unter Berufung auf eine Studie des Prognoseinstituts B&D-Forecast.

"Die Deutschen lieben trotz historischer Treibstoff-Höchstpreise Pferdestärken", sagte Ferdinand Dudenhöffer, Geschäftsführer von B&D-Forecast zu den Ergebnissen. Dudenhöffer geht davon aus, dass der Trend zu höheren PS-Zahlen in Deutschland mittelfristig weitergehen wird.

Wurden im Jahr 2000 noch 17 Prozent aller Neuwagen mit einer Motorleistung von weniger als 68 PS gekauft, waren es im ersten Halbjahr 2006 nur noch 9,1 Prozent. Einbußen verzeichneten auch die Neuwagen zwischen 68 bis 136 PS, deren Anteil am Neuwagenverkauf in dem Zeitraum von 62,3 Prozent auf 54,5 Prozent sank. Am stärksten legten laut Studie seit dem Jahr 2000 Wagen mit 136 bis 190 PS in der Käufergunst zu. Ihr Marktanteil am Neuwagenkauf kletterte von 14,5 Prozent auf 27,1 Prozent. Der Anteil von Wagen mit mehr als 340 PS verdoppelte sich von 0,4 Prozent auf 0,8 Prozent. Für die Studie hat Dudenhöffer die Neuwagenzulassung ausgewertet.

Neues Heft
Top Aktuell Mercedes A 45 AMG Wegen Diesel-Rückrufen Daimler mit Gewinnwarnung
Beliebte Artikel US-Studie Autobesitzer zufriedener denn je Werkstatt-Studie Viel Vertrauen, Preise egal
Anzeige
Sportwagen BMW Z4 M40i, Supertest, Exterieur BMW Z4 M40i im Supertest Sportwagen-Comeback des Jahres Ford GT Heritage-Edition Gulf Oil Ford GT Produktionsvolumen aufgestockt
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018