Foto: Subaru
7 Bilder

Subaru B5-TPH

Doppel-Herz-Konzept

Subaru entwickelt einen eigenen Hybrid-Antriebsstrang, der 2007 zu Testzwecken auf die Straße kommen soll. Damit dieser auch eine automobile Heimat findet, präsentieren die Japaner auf der Tokio Motor Show den B5-TPH mit eben diesem Hybridantrieb.

Der B5-TPH, der definitiv nicht der nächste Impreza wird, ist ein sportlich angehauchtes Crossover-Modell als Mischung aus Coupé und Kombi, das optisch an den Saab 9-2 erinnert, den Subaru zusammen mit den Schweden für den nordamerikanischen Markt baut. Der Zweitürer mit vier Sitzen kommt auf eine Länge von 4,47 Meter, eine Breite von 1,82 Meter und eine Höhe von 1,50 Meter, bei einem Radstand von 2,67 Meter. Nach Angaben von Subaru ist der B5-TPH, der auf der Plattform des Legacy aufbaut, ausschließlich als Showcar konzipiert, um den neuen Antriebsstrang in Szene zu setzen.

Dieser Hybridantrieb setzt sich aus einem Zweiliter-Vierzylinder-Boxer-Benziner mit Biturbo-Aufladung und einem Elektromotor, der zwischen Motor und Getriebe platziert wurde, zusammen. Der 10 kW starke Elektromotor soll den Benziner in der Anfahr- und Beschleunigungsphase unterstützen und so dessen Benzinverbrauch reduzieren. In einem ersten Schritt soll der Elektromotor durch Lithium-Ionen-Batterien gespeist werde. Später sollen Hochleistungskondensatoren als Stromquelle dienen. Die Gesamtleistung des allradgetriebenen B5-TPH gibt Subaru mit 260 PS und 350 Nm an.

Zum Serieneinsatz könnte der TPH-Antrieb in den japanischen 2007er-Modellen des Legacy und des Forester kommen.

Zur Startseite
Subaru
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Subaru
Lesen Sie auch
Mehr zum Thema Alternative Antriebe
Hozon U Elektro-SUV China
E-Auto
Mobilitätstest, Moove 0119
Themen
Mobilitätstest, Brennstoffzelle, Moove 0119
Verkehr