Subaru BRZ auf der Tokio Motor Show

Sport-Boxer im Serientrimm

11/2011 Subaru BRZ Foto: Subaru 21 Bilder

Auf der Tokio Motor Show lüftete der japanische Autobauer Subaru endlich den Schleier von der Serienversion des Subaru BRZ. Der gemeinsam mit Toyota entwickelte Sportwagen wird 2012 in Serie gehen.

Mit dem Subaru BRZ kehrt der Autobauer nach langer Abstinenz wieder ins Sportwagensegment zurück. Das Typkürzel leitet sich von "Boxer engine", "Rear-wheel drive" und "Zenith", als Wendepunkt im Sportwagenbau und Markenimage ab. Nach zahlreichen Studien und Technikexponaten darf sich der für 2012 avisierte 2+2-Sitzer auf der Tokio Motor Show erstmals im Serientrimm präsentieren - parallel zum nahezu baugleichen Entwicklungsbruder Toyota GT 86.

Subaru BRZ 3:22 Min.

Subaru BRZ - Leichtgewicht mit 200 PS

Der 4,24 Meter lange, 1,775 Meter breite und nur 1,30 Meter hohe Sportwagen trägt im Bug einen 200 PS starken Zweiliter-Vierzylinder-Boxer. Das maximale Drehmoment des Benzindirekteinspritzers wird mit 205 Nm angegeben. Damit soll der Subaru BRZ gut 220 km/h schnell sein. Den Radstand gibt Subaru mit 2,57 Meter an. Geschaltet wird per manuellem Sechsganggetriebe, optional ist auch eine Sechsgangautomatik mit Schaltpaddel am Lenkrad zu haben. Mit reinem Hinterradantrieb wendet sich der Subaru BRZ von der üblichen Firmenphilosophie ab. Bei einem Leergewicht von nur 1.220 Kilogramm und einem ultratiefen Schwerpunkt soll der BRZ dennoch ausreichend Fahrspaß offerieren.

Von seinem Zwillingsbruder Toyota GT 86 unterscheidet sich der Subaru BRZ optisch lediglich durch eine neu gezeichnete Frontschürze und die Markenlogos. Zur Serienausstattung zählen unter anderem 17 Zoll-Leichtmetallfelgen mit Reifen der Dimension 215/45 und ESP. Der Einstiegspreis für den neuen Subaru-Sportler dürfte bei rund 30.000 Euro liegen.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 03/2019, VW Golf Variant 1.5 TGI CNG Röntgenbild Neuer VW 1.5 TGI evo Golf Variant mit Erdgasmotor kostet 31.480 Euro 03/2019, ADAC-Test SCR-Nachrüst-Katalysatoren Abschluss März 2019 SCR-Nachrüst-Katalysatoren für Euro 5-Diesel ADAC sieht Licht und Schatten im Langzeittest
SUV Skoda Karoq Sportline Fahrbericht Skoda Karoq Sportline (2019) Mit 190 PS ein SPORT-Utlity Vehicle? Fiat 500X 1.6 Multijet, Exterieur Fiat 500X 1.6 Multijet im Dauertest Kleiner Fiat-SUV mit Langzeitqualitäten?
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken