Subaru Outback Modellpflege 2016 Subaru
Subaru Outback Modellpflege 2016
Subaru Forester Modellpflege 2016
Subaru Forester Modellpflege 2016
Subaru Forester Modellpflege 2016 6 Bilder

Subaru Forester und Outback überarbeitet

Modellpflege bei Subaru Forester und Outback überarbeitet

Subaru hat zum Modelljahr 2016 die beiden Modelle Subaru Forester und Subaru Outback modellgepflegt. Der Forester kommt mit markanterer Front und aufgewertetem Innenraum, der Outback mit neuen Assistenzsystemen.

Die markantesten Design-Veränderungen des Subaru Forester betreffen die Frontpartie. Kühlergrill, Stoßfänger und Scheinwerfereinheiten wurden modifiziert. Unterstützt wird die neue Optik in den höheren Ausstattungsstufen durch LED-Tagfahrleuchten, respektive LED-Scheinwerfer mit LED-Fernlicht und dynamischem Kurvenlicht. Dezent überarbeitet wurde auch das Felgendesign.

Subaru Outback mit Eyesight

Am Heck gibt es neu gestaltete Rückleuchten. Zusätzlich verfügt auch die Nebelschlussleuchte über LED-Technik. Im Innenraum sorgen neue Oberflächen für mehr Wertigkeit, die Rundinstrumente nehmen nun ein Display in die Mitte. Die Preise für den aufgefrischten Forester starten bei 25.900 Euro.

Beim Subaru Outback wurde die Sicherheitsausstattung erweitert. Er trägt nun optional auch das aus anderen Modellen bekannte System "Eyesight", das unter anderem Totwinkel-, Spurwechsel- und Querverkehrassistent kombiniert. Der Einstiegspreis für den Outback 2.5i beträgt 35.900 Euro, für die Diesel-Variante beträgt er 34.400 Euro.

Subaru Outback
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Subaru Outback
Mehr zum Thema SUV (Sport Utility Vehicle)
Alternative Antriebe
Hyundai Kona
Neuheiten
Erlkönig BMW X8
Neuheiten