Subaru Impreza

Neue Optik, neue Motoren

Foto: Subaru 7 Bilder

Update ++ Zur IAA wird Subaru den facegelifteten Impreza vorstellen, der Designelemente der Studien B11S (Genfer Auto Salon 2003) und B9 Scrambler (Tokio Motor Show 2003) sowie des siebensitzigen SUV Tribeca, der im Herbst 2005 nur auf dem amerikanischen Markt angeboten wird, trägt.

Hauptmerkmal ist die völlig neu gestaltete Front, die dem Impreza ein deutlich aggressiveres Gesicht verleiht. So rücken die Hauptscheinwerfer optisch weiter nach außen - die "Tränensäcke“ wandern von innen nach außen und geben den Scheinwerfern einen grimmigeren Ausdruck. Durch die mittig angeordnete "Kühlluftnase“ erhält die Impreza-Front ein größere Dreidimensionalität - nicht zuletzt auch durch die V-förmig auslaufenden Sicken auf der Motorhaube. Beim STi-Modell führen die Karosserielinien zur Luftansaughutze, die den Ladeluftkühler des Boxer mit ausreichend Frischluft versorgt. Während in der Top-Variante die Frontschürze mit einer angedeuteten Spoilerlippe daher kommt, wartet die zivile Variante mit integrierten Nebelscheinwerfern auf. Seitenansicht und Heckausführung bleiben bei dem Impreza-Facelift nahezu unangetastet. Auffällig hier, der zusätzliche Dachkantenspoiler bei der STi-Version.

Aus für den 1,6-Liter-Basismotor

Technische Änderung: Im Impreza 2.0R kommt nun ein 2,0 Liter großer Boxermotor mit zwei oben liegenden Nockenwellen pro Zylinderbank zum Einsatz. Das Aggregat leistet 160 PS und löst in dem Kompaktwagen einen zwar ebenso großen Motor ab, der jedoch nur über eine oben liegende Nockenwelle pro Zylinderbank verfügte.

Der Impreza WRX hat laut Subaru einen 2,5-Liter-Turbomotor mit 230 PS erhalten, das Topmodell WRX STI einen 280 PS starken 2,5-Liter-Hochdruck-Turbo. Nicht mehr gebaut wird der bisherige Impreza-Basismotor mit 1,6 Liter Hubraum. Preise für die neuen, vom Spätherbst an erhältlichen, Modelle nannte Subaru noch nicht.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Tesla Model 3 (2019) Kein Kauf nach Leasing mehr Tesla will aus Leasingfahrzeugen Robotaxis machen Audi e-tron 55 Quattro Advanced, Exterieur Lieferzeiten für Elektroautos und Hybride Audi E-Tron mit Startschwierigkeiten
SUV Zero Labs Electric Classic Ford Bronco Zero Labs Ford Bronco Restomod mit Elektroantrieb Jaguar F-Pace SVR 2019 Jaguar F-Pace SVR im Fahrbericht Power-SUV mit Rockstar-V8
Mittelklasse Tesla Model S P100D 4x4 - Test Tesla will schon 2020 vollautonom fahren Kein Lidar und Samsung-Prozessor statt Nvidia Audi SQ5, Mercedes-AMG GLC 43, Exterieur Audi SQ5 gg. Mercedes-AMG GLC 43 Sportliche Mittelklasse-SUV im Test
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken