Subaru Impreza WRX STI

5 Kaufargumente für den Allradsportler

Subaru Impreza, Frontansicht, Franz-Peter Hudek Foto: Rossen Gargolov 13 Bilder

Vielleicht nicht jedem Impreza verprechen wir eine Zukunft als Klassiker, aber ganz sicher dem Sportmodell WRX STI. Der 2002 eingeführte Allrad-Viertürer überzeugt durch Leistung und Ausdauer.

1. Herkunft

Subaru bringt 1993 das neue, kompakte Mittelklasse-Modell Impreza in Europa auf den Markt. Die Stufenheck-Limousine besitzt wie fast alle Subaru einen Vierzylinder-Boxermotor, permanenten Allradantrieb und rahmenlose Seitenfenster. Während sich die Standard-Motoren mit 90 und 108 PS begnügen, kommt die sportliche Turboversion WRX auf 215 und später auf maximal 260 PS. Seit 1994 gibt es eine für den Rallye-Wettbewerb präparierte leistungsgesteigerte Variante mit bis zu 300 PS, die den Namen Impreza WRX STI trägt. Die drei letzten Buchstaben stehen für Subaru Tecnica International. In Deutschland wird der WRX STI erst seit 2002 offiziell angeboten. Bis dahin gab es bei uns ab 1996 nur die sanftere WRX-Version, die jedoch unter dem schlichten Namen Impreza GT in den Handel kam.

Kompletten Artikel kaufen
Klassiker im Porträt Subaru Impreza WRX STI
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 2 Seiten)
1,49 €
Jetzt kaufen

2. Preis

Unser Preisbeispiel zeigt die Entwicklung eines Subaru Impreza WRX STI aus den Jahren 1995–96, die der eines Impreza GT in etwa entspricht. Man erkennt, dass der Wertverfall bereits 2008 aussetzt und seither die Preise anziehen. Jüngere Exemplare wie unser Fotomodell aus dem Jahr 2002 liegen etwas darüber. Der rechtsgesteuerte Wagen kommt aus England, wo die PS-starken Turbo-Impreza sehr beliebt sind.

3. Leistung

Der Subaru Impreza WRX STI, wie er erstmals 2002 in Europa auf dem Markt kam, leistet 265 PS bei 6.000/min. Trotz des relativ hohen Wagengewichts von 1.470 Kilogramm spurtet der kompakte Japaner dank seines permanenten Allradantriebs in nur 5,5 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt trotz eines Sechsganggetriebes bei eher moderaten 238 km/h.

4. Rallye-Gene

WRC steht für World Rally Championship – Rallye-Weltmeisterschaft. Damit ist der eigentliche Einsatzzweck des Subaru Impreza WRX STI bereits beschrieben. Subaru erkämpfte mit den Piloten Colin McRae (1995) und Richard Burns (2001) zwei Fahrer- sowie drei Markentitel. Auf einer kurvenreichen Landstraße zeigt der Subaru noch heute gerne und völlig überzeugend, was er so draufhat: Ab 2500/ min legt der im tiefen Bariton knurrende Boxer los, dass man mit dem Schalten kaum nachkommt. Die Gangwechsel begleitet dabei regelmäßig das fröhliche Turbo-Zwitschern des Blow-off-Ventils. Gute Laune machen auch das sichere Fahrverhalten, das schlichte Sport-Cockpit und die übersichtliche Karosserie, weil der gesamte Vorderwagen des Impreza sehr flach ausfällt.

5. Made in Japan

Auch die Sportversionen des Impreza gelten als sehr solide. Beim 100.000-Kilometer-Dauertest von sport auto (Heft 3/05) machte nur die Synchronisierung des fünften Gangs und ein Radlager Probleme. Fazit: „Der WRX STI ist ein waschechter, grundehrlicher und in hohem Maße praktischer Sportwagen.“

Subaru Impreza WRX STI: Darauf sollten Sie beim Kauf unbedingt achten

Importversionen aus England haben weniger Rostprobleme als Autos aus der Schweiz (Schweller, hintere Radläufe, Übergang Radkasten – Stoßstange). Von extrem getunten und entsprechend lauten Fahrzeugen ist abzuraten. Es gibt einige werksseitigaufgebaute Sondermodelle wie 555 (1994) oder Prodrive Style (2002), deren Wert verstärkt zulegen wird.

Technische Daten
Subaru WRX STI 4x4 Active
Grundpreis 47.000 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4415 x 1795 x 1470 mm
KofferraumvolumenVDA 301 bis 1216 l
Hubraum / Motor 2457 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 221 kW / 300 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
Verbrauch 10,5 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell 12/2018, Porsche 718 Boxster T Porsche 718 T Dynamik-Plus für Boxster und Cayman
Beliebte Artikel Audi Quattro, Subaru SVX, Frontansicht Audi Quattro und Subaru SVX Achsen-Mächte im Fahrbericht Subaru Impreza GT, Seitenansicht Subaru Impreza GT Robuster Rallye-Japaner
Anzeige
Sportwagen sport auto-Perfektionstraining 2018, Exterieur Perfektionstraining 2018 Sicher und schnell über die Nordschleife Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik
Allrad Mercedes G 350 d Fahrbericht Hochgurgl / Timmelsjoch Winter 2018 Mercedes G 350d Fahrbericht Mit dem G im Schnee Mercedes X-Klasse 6x6 Designstudie Carlex Mercedes X-Klasse 6x6 Böser Blick mit drei Achsen
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker