Subaru startet Kooperation mit dem Nürburgring

Foto: Subaru

Wer schon immer mal seine Fahrkünste auch abseits des Asphaltes trainieren wollte, wird bei Subaru fündig. In Kooperation mit dem auto motor und sport Fahrsicherheitszentrum Nürburgring können Interessierte ab sofort ein On- und Offroad-Fahrertraining buchen.

Das Fahrertraining besteht aus zwei Teilen: Dem klassischen Fahrertraining auf Asphalt mit Übungen im Bremsen, Slalom oder der berühmt-berüchtigten Schleuderplatte. Erweitert wird das Training für die Gelände-willige Kundschaft um Schrägfahrten, Verschränkung und der Fahrt auf unterschiedlichen Untergründen. Dabei darf der Subaru Forester seine Geländetauglichkeit unter Beweis stellen, wenn die maximal zehn Teilnehmer den festen Untergrund verlassen. Je zwei Teilnehmer teilen sich hierbei ein Fahrzeug. Selbstverständlich verläuft das gesamte Fahrertraining unter der Anleitung professioneller Instruktoren.

Das Training beginnt morgens um 9:00 Uhr und endet gegen 17:00 Uhr. Der Preis liegt bei 270 Euro pro Person für die Zeit von Montag bis Donnerstag. Freitag bis Sonntag und an Feiertagen schlägt der Unterricht mit 295 Euro zu Buche.

Neues Heft
Top Aktuell Seat Cupra Terramar Cupra Terramar (2020) SUV-Coupé mit 300 PS
Beliebte Artikel DS X E-Tense DS X E-Tense im Fahrbericht Subversiv in die Zukunft 11/2018, Avevai Iona Avevai Iona Neue Elektromarke aus Singapur
Anzeige
Sportwagen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht Lamborghini SC18 Alston Lamborghini SC18 Alston Einzelstück aus der Sportabteilung
Allrad Ford Bronco 2020 Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu