Subaru startet Kooperation mit dem Nürburgring

Foto: Subaru

Wer schon immer mal seine Fahrkünste auch abseits des Asphaltes trainieren wollte, wird bei Subaru fündig. In Kooperation mit dem auto motor und sport Fahrsicherheitszentrum Nürburgring können Interessierte ab sofort ein On- und Offroad-Fahrertraining buchen.

Das Fahrertraining besteht aus zwei Teilen: Dem klassischen Fahrertraining auf Asphalt mit Übungen im Bremsen, Slalom oder der berühmt-berüchtigten Schleuderplatte. Erweitert wird das Training für die Gelände-willige Kundschaft um Schrägfahrten, Verschränkung und der Fahrt auf unterschiedlichen Untergründen. Dabei darf der Subaru Forester seine Geländetauglichkeit unter Beweis stellen, wenn die maximal zehn Teilnehmer den festen Untergrund verlassen. Je zwei Teilnehmer teilen sich hierbei ein Fahrzeug. Selbstverständlich verläuft das gesamte Fahrertraining unter der Anleitung professioneller Instruktoren.

Das Training beginnt morgens um 9:00 Uhr und endet gegen 17:00 Uhr. Der Preis liegt bei 270 Euro pro Person für die Zeit von Montag bis Donnerstag. Freitag bis Sonntag und an Feiertagen schlägt der Unterricht mit 295 Euro zu Buche.

Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Williams FW42 - Barcelona-Tests - 2019 Pirelli mit Testfahrten zufrieden Abstände der Reifen-Sorten passen LEGO Creator Expert Ford Mustang, Sperrfrist 22.2.2019, 15 Uhr Lego Creator Expert Set 1967er Ford Mustang aus 1.471 Teilen für Zuhause
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Techart GTstreet RS 2019 Techart GT Street RS Porsche Turbo-Interpretation mit 770 PS Hispano Suiza Maguari HS1 GTC Hispano Suiza Maguari HS1 GTC Carbon-Sportwagen mit 1.085 PS
SUV Hyundai Tucson N-Line Teaser Hyundai Tucson SUV kommt auch als N-Line-Version Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf
Oldtimer & Youngtimer Ford Capri L (1978) Ford Capri (1969-1986) wird 50 Sportcoupé zum Kleinwagenpreis BMW V12 LMR - LeMans-Sieger 1999 Retro Classics 2019 BMW-Renngeschichte in Halle 4