Subaru Stella

Elektro-Kleinwagen für Japan

Subaru Stella Plug-In Foto: Subaru 9 Bilder

Der japanische Autobauer Subaru hat jetzt in Japan den Prototyp eines Elektro-Modells vorgestellt. Der Subaru Stella soll ab Sommer in fünf Städten getestet werden.

Der 3,40 Meter lange Subaru Stella wird von einem 47 kW starken Elektromotor angetrieben. Das maximale Drehmoment von 170 Nm wird direkt an die Vorderräder abgegeben.

80 Kilometer Reichweite

Der Prototyp des Subaru Stella wurde jetzt vom japanischen Umweltministerium für den Testbetrieb zugelassen. So sollen ab Sommer fünfzehn Fahrzeuge in fünf japanischen Großstädten auf Felderprobung gehen.

Der knapp eine Tonne schwere Elektro-Stella, der vom Stella-Serienmodell abgeleitet ist, soll mit einer Batterieladung etwa 80 Kilometer weit kommen. Die Höchstgeschwindigkeit wird mit 100 km/h angegeben. Als Energiespeicher dient eine Lithium-Ionen-Batterie mit einer Kapazität von 9 kWh, die an jeder konventionellen Steckdose aufgeladen werden können soll.

Serienproduktion ab Sommer 2009

Bereits ab Spätsommer will Subaru den Stella als Serienmodell für den japanischen Markt auflegen. Die Eckdaten des viersitzigen Elektroautos sollen quasi unverändert von den Prototypen übernommen werden.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Hymer B MC EHG-Verkauf Thor will nachverhandeln Süße Museen Museen für Naschkatzen Süßes zum Lernen und Naschen
CARAVANING
Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Automatisch besser schalten Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote