Subaru Stella

Japanisches Sternchen

Foto: Subaru 5 Bilder

Stella heißt das neue Mini-Car, das ab sofort auf dem japanischen Markt zu haben ist und vom Subaru Automobilproduzenten Fuji Heavy Industries Ltd. (FHI) gefertigt wird. Mit seinem speziellen Sitz- und Türkonzept steht vor allem der praktische Nutzen im Vordergrund.

So bietet der kleine, mit einem 0,6-Liter-Reihenvierzylinder und CVT-Getriebe ausgestattete Subaru Stella trotz begrenzten Platzverhältnissen, ein Innenraumkonzept, dass besonders für die Mobilität von Kleinfamilien in den japanischen Großstädten interessant sein dürfte. Die beiden Rücksitze lassen sich hier direkt bis an die Rückseite der Vordersitze schieben und ermöglichen so bessere Sicht- und Kommunikationsmöglichkeiten, etwa zwischen Mutter und Kind auf der Rückbank.

Des Weiteren kann die Rückenlehne des Beifahrersitzes durch Umklappen als Tisch umfunktioniert werden, womit neben zahlreichen Staufächern eine weitere Ablagefläche entsteht. Weit aufschwingende Türen und spezielle Haltegriffe sollen auch Kindern und älteren Personen den Einstieg in das Mini-Car erleichtern.

Neues Heft
Top Aktuell Porsche Panamera GTS Porsche Panamera GTS Jetzt auch als Sport Turismo
Beliebte Artikel Subaru Drei Besondere Skoda Kodiaq GT Neuer Skoda Kodiaq GT (2018) Das SUV-Coupé erstmals erwischt
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen 10/2018, Porsche Taycan Taycan vor Produktionsstart Porsche stemmt Bau des E-Sportlers McLaren Speedtail McLaren Speedtail (BP23) F1-Nachfolger mit drei Sitzen und über 1.000 PS
Allrad Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV 10/2018, Bollinger B2 Pick-up Bollinger B2 mit E-Antrieb Elektro-Pick-up im Defender-Style
Oldtimer & Youngtimer Veterama 2018 Mannheim Veterama Mannheim 2018 Tops & Flops Motor Klassik Oldtimer Winterpause Checkliste So überwintern Autos richtig 16 Tipps für Ihren Oldtimer