Subaru Stella

Japanisches Sternchen

Foto: Subaru 5 Bilder

Stella heißt das neue Mini-Car, das ab sofort auf dem japanischen Markt zu haben ist und vom Subaru Automobilproduzenten Fuji Heavy Industries Ltd. (FHI) gefertigt wird. Mit seinem speziellen Sitz- und Türkonzept steht vor allem der praktische Nutzen im Vordergrund.

So bietet der kleine, mit einem 0,6-Liter-Reihenvierzylinder und CVT-Getriebe ausgestattete Subaru Stella trotz begrenzten Platzverhältnissen, ein Innenraumkonzept, dass besonders für die Mobilität von Kleinfamilien in den japanischen Großstädten interessant sein dürfte. Die beiden Rücksitze lassen sich hier direkt bis an die Rückseite der Vordersitze schieben und ermöglichen so bessere Sicht- und Kommunikationsmöglichkeiten, etwa zwischen Mutter und Kind auf der Rückbank.

Des Weiteren kann die Rückenlehne des Beifahrersitzes durch Umklappen als Tisch umfunktioniert werden, womit neben zahlreichen Staufächern eine weitere Ablagefläche entsteht. Weit aufschwingende Türen und spezielle Haltegriffe sollen auch Kindern und älteren Personen den Einstieg in das Mini-Car erleichtern.

Neues Heft
Top Aktuell Suzuki Ignis 1.2 Allgrip Zulassungen Baureihen November 2018 Bestseller und Zulassungszwerge
Beliebte Artikel Subaru Drei Besondere Batterie-Wechselstation von Nio Nio-Wechselakkus: Erster Check Batterietausch in fünf Minuten
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker