Subaru Tribeca

SUV für sieben

Foto: Subaru 7 Bilder

Allradantrieb ist bei Subaru Standard. Einen SUV mit sieben Sitzplätzen hat es bei den Japanern aber noch nicht gegeben. Premiere feiert der Riesen-SUV auf der Plattform des Legacy auf der Detroit Auto Show.

Angetrieben wird der Tribeca getaufte Siebensitzer, der seine Passagiere auf drei Sitzreihen verteilt, vom 3,0 Liter-Sechszylinder-Boxermotor aus dem Subaru Outback. Dieser leistet 250 PS und verfügt über ein maximales Drehmoment von 297 Nm, das er über einen Fünfgang-Automatik selbstverständlich permanent an alle vier Räder weiterleitet. Für einen späteren Europa-Einsatz arbeitet Subaru derzeit an einem Sechszylinder-Turbodiesel-Boxer.

Optisch lehnt sich der 1.925 Kilogramm schwere SUV an die neue Subaru-Designlinie an, die der Kleinwagen R2 bereits vorgibt. An der Front des 4,82 Meter langen, 1,87 Meter breiten und 1,86 Meter hohen Tribeca dominiert ein dreiteiliger Kühlergrill und weit nach hinten gezogene Leuchteinheiten. In der Seitenansicht werden die Radhäuser stärker betont. Den Zustieg zu den Plätzen ermöglichen konventionelle Türen. Der Innenraum präsentiert sich mit dominanter Mittelkonsole und einem großen Multifunktionsdisplay auf dem Armaturenbrett. Den Fahrer informieren zudem zwei klassische Rundinstrumente im zweifarbig abgesetzten Cockpit, dem Alu-Optik-Applikationen einen Hauch von Sportlichkeit verleihen soll.

Sicherheit für die Insassen bieten Front-, Seiten- und Windowairbags sowie aktive Kopfstützen vorn und ein Reifendruckkontrollsystem, ABS und ein elektronisches Stabilitätsprogramm. Zur Serienausstattzng gehören unter anderem elektrisch einstellbare und beheizbare Sitze, eine Klimaanlage, eine Audio-Lenkradfernbedienung sowie jede Menge Cupholder. Optional ist ein umfangreiches Rear-Seat-Entertainment-System ztu haben.

Gebaut wird der Subaru SUV in den USA im Subaru-Werk in Indiana. Der Marktstart in den USA ist für Herbst 2005 geplant. Andere Märkte sollen nach derzeitiger Planung nicht beliefert werden. Welchen Preis die Japaner für den SUV aufrufen werden ist noch nicht bekannt. Klar ist jedoch, dass er der teuerste Subaru aller Zeiten werden wird.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Saab und Subaru planen Oberklasse-SUV Keine Ruh´bei Subaru Van, SUV und Roadster geplant
Anzeige
Sportwagen Aston Martin Project 003 Teaser Aston Martin Project 003 Valhalla Mittelmotor-Supersportwagen für 2021 McLaren 600LT Spider McLaren 600LT Spider im Fahrbericht Ein Cabrio auf Ninja-Level
SUV Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf Suzuki Jimny 2018 Fahrbericht 4. Generation Suzuki Jimny (2018) In Deutschland vorerst wohl nicht mehr verfügbar
Oldtimer & Youngtimer Retro Classics Stuttgart 2018 Retro Classics 2019 Öffnungszeiten, Anreise, Preise 02/2019, 1987 Buick GNX Versteigerung Buick GNX von 1987 Coupé mit 8,5 Meilen für 177.000 Euro verkauft