Subaru VIZIV Concept auf dem Autosalon Genf

Crossover für die Zukunft

Subaru Viziv Concept Foto: SB-Medien

Der japanische Autobauer Subaru zeigt auf dem Genfer Autosalon ein neues Crossover-Concept. Der Subaru VIZIV soll eine neue Designrichtung mit neuen technischen Innovationen bündeln.

Wie nicht anders zu erwarten, trägt auch der Subaru VIZIV einen Allradantrieb unter dem futuristischen Karosseriekleid. Der Name VIZIV leitet sich von "Vision for Innovation" ab. Als Antrieb kommt eine Kombination aus einem Zweiliter-Turbodiesel in Boxerbauweise und drei Elektromotoren zum Einsatz. Die Hinterräder werden dabei autonom von je einem E-Motor angetrieben. Der dritte E-Motor sitzt zusammen mit der Getriebeautomatik direkt am Motor. Eine Lithium-Ionen-Batterie hält die notwendigen Energiereserven vor. Nachgeladen werden kann diese an der Steckdose, während der Fahrt oder durch rekuperieren.

Subaru VIZIV mit neuer Designphilosophie

Kurze Überhänge und ein langer Radstand sollen den Subaru VIZIV offroadtauglich machen. Die Front mit dem weit vorstehenden Kühlergrill und den tiefliegenden Scheinwerfern soll das neue Subaru-Familiengesicht vorwegnehmen. Weit ausgestellte Radhäuser und kräftig ausmodellierte Schwellerbereiche kennzeichnen die Flanken.

Der Innenraum soll allen Passagieren Funktionalität, Geborgenheit und Spaß bieten. Spezielle Informationsdisplays vor dem Beifahrer und im Bereich der Rücksitze geben den Passagieren Gelegenheit, die Reise wie auf dem Fahrersitz mitzuerleben.

Neues Heft
Sportwagen Erlkönig Audi R8 Spyder Erlkönig Audi R8 Spyder 2019 kommt die stärkere Facelift-Version Porsche Taycan Produktion Taycan vor Produktionsstart Porsche stemmt Bau des E-Sportlers
Allrad BMW X7 BMW X7 für 2019 Siebensitzer-SUV mit allem Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV
Oldtimer & Youngtimer Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018 10/2018, Lanzante Porsche 930 mit Formel-1-Motor Porsche 930 mit Formel-1-Motor Alter 911 Turbo mit McLaren-Herz
Anzeige