Südkorea

Streik bei Hyundai

Beim größten südkoreanischen Autohersteller Hyundai Motor haben die Arbeiter am Montag (28.6.) erneut für mehrere Stunden die Arbeit niedergelegt.

Die Bänder hätten zwölf Stunden still gestanden, sagte ein Sprecher des Unternehmens in Seoul. Mit den Streikaktionen, die bereits am vergangenen Freitag begonnen hatten, will die Gewerkschaft ihre Forderungen nach einer Lohnerhöhung um 10,5 Prozent und besseren Arbeitsbedingungen für Zeitarbeiter durchsetzen. Zudem soll die Belegschaft mit 30 Prozent an den Gewinnen von Hyundai Motor in Form von Sondervergütungen beteiligt werden.

Für diesen Dienstag hat die Hyundai-Gewerkschaft, die knapp 40.000 Mitglieder zählt, einen Ganztagesstreik angekündigt. Beide Seiten stünden in Verhandlungen, sagte der Unternehmenssprecher. Auch bei dem Schwesterunternehmen Kia Motors, das zur Hyundai Motor Group gehört, hatten die Gewerkschaftsmitglieder für die Aufnahme von Streiks in dieser Woche gestimmt. Beide Autohersteller beherrschen mehr als 70 Prozent des koreanischen Automarktes.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Platz 1: Camping Jesolo International Top 10 hundefreie Campingplätze Top Ten Campingplätze ohne Hund
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote