Tramontana XTR Tramontana
Tramontana XTR
Tramontana XTR
11 Bilder

Supersportler Tramontana XTR

Herausforderer aus Spanien

Die spanische Supersportwagenschmiede Tramontana aus Girona tritt an, um die etablierten Größen im Segment herauszufordern. Als Fehdehandschuh tritt dabei der neue Tramontana XTR auf.

Bereits der erste Tramontana, der auf dem Genfer Autosalon 2005 präsentiert wurde, setzte auf ein Kohlefaser-Monocoque, zwei hintereinander sitzende Passagiere und nahezu freistehende Räder wie bei einem Formel 1-Auto. Für Vortrieb sorgte ein Mercedes Biturbo-V12-Motor mit 5,5 Liter Hubraum, der in der Leistung zwischen 550 und 720 PS variiert werden konnte. Das maximale Drehmoment reichte von 890 bis 1.100 Nm. Genug um den knapp 1,3 Tonnen leichten Tramontana in 3,6 Sekunden von Null auf 100 km/h und weiter auf bis zu 325 km/h zu beschleunigen.

Tramontana XTR mit bis zu 344 km/h Höchstgeschwindigkeit

Den Kunden reichte die Leistung wohl aber nicht in allen Fällen, daher will Tramontana jetzt mit dem XTR nachlegen. Die Weiterentwicklung setzt auf einen 5,5-Liter-Biturbo-V8, wieder aus dem Hause Mercedes, der es dann auf 900 PS und 980 Nm Drehmoment bringen soll. Damit soll der hinterradgetrieben XTR dann zwar weiter 3,6 Sekunden für den Standardsprint benötigen, in Sachen Höchstgeschwindigkeit aber auf 344 km/h zulegen.

Aufgewertet werden soll auch das Aerodynamikpaket um auch bei hohen Geschwindigkeiten ausreichend Abtrieb zu generieren. Zu haben sein soll der neue Tramontana XTR ab Jahresende. Der Grundpreis soll sich bei rund 420.000 Euro bewegen.

Verkehr Verkehr 07/2012, Aspid GT-21 Invictus Aspid GT-21 Invictus Spanischer Supersportler in Siegerlaune

Die spanische Sportwagenmanufaktur Aspid hat ein weiteres...

Mehr zum Thema Sportwagen
Rennfahrerschule, Aston Martin
Mehr Motorsport
Tesla Model S Nordschleifenrekordversuch
E-Auto
09/2019, ATS Corsa RR Turbo
Mehr Motorsport