SUV beim GTI-Treffen am Wörthersee

Höher, breiter, lauter

Rundgang GTI-Treffen Wörthersee Foto: Markus Stier 22 Bilder

Volkswagen nutzt das berühmte Wörthersee-Treffen schon lange als Schaubühne, auch für Offroader. Diesmal am Start: ein Disco-Amarok, ein wüster Yeti und ein Zeltplatz-Q3.

Vom Szene-Treff für Tuning-Freaks hat sich das GTI-Treffen am Wörthersee längst zu einer veritablen Leistungsschau gewandelt. Auch der Volkswagen-Konzern hat das schon länger erkannt und reist mit geballter Macht an den Wörthersee. Das mehrtägige Kult-Treffen hat für die Konzernlenker inzwischen offenbar einen ähnlich hohen Stellenwert wie eine große Automobil-Messe. Zumindest ist der Aufwand, der mit Showcars, Prototypen und aufwendig gestalteten Ständen kaum geringer als auf einer solchen.

Skoda Yeti Extreme am Wörthersee

Zum GTI-Treffen am Wörthersee bringt der Konzern neben diversen Pkw-Modellen auch tüchtig aufgemotzte SUV mit. Die Krone aus Offroader-Sicht geht in diesem Jahr an ein Auto, dass aus der Tiefer-Breiter-Spoiler-Meute heraussticht wie ein Sumo-Ringer beim Kunstturnen. Der Skoda Yeti Extreme wurde von den Deignern so umgerüstet, wie wir ihn sehr gerne auch in Serie sehen würden.

Höherlegung, große 17-Zoll-AT-Reifen und ein kernig umgerüsteter Innenraum machen aus dem braven Serien-Yeti einen zornigen Geländerocker. Vier Recaro-Einzelsitze nehmen die Besatzung in Empfang, statt Teppich gibt es Riffelblech, statt Lederverkleidungen Carbon-Beplankung.

VW Amarok Power

Die Nutzfahrzeug-Abteilung von VW ist auch in diesem Jahr mit einem Amarok am Wörthersee. Der Amarok Power ähnelt frappierend dem letztjährigen Modell, nur das Thema und die Lackierung sind neu. Diesmal gibt sich der um 80 Millimeter tiefergelegte und um 60 Millimeter verbreiterte Wörthersee-Amarok als fette Boom-Box. Eine 5.000 Watt starke DJ-Anlage ist auf der Ladefläche verstaut und lässt sich am Einsatzort im Schnellverfahren für die Party-Beschallung aufbauen. Unter der Haube des Amarok Power steckt die Maschine, die sich Fans des VW-Kleinlasters sehnlich wünschen: der Dreiliter-V6-Diesel aus dem Touareg, 272 PS stark.

Audi Q3 Outdoor

Bei Audi hat man das Thema Camping entdeckt und dem Kompakt-SUV Audi Q3 entsprechendes Zubehör maßgeschneidert. Neben einem neuen Kajak-Halter zeigen die Ingolstädter ein Heckzelt, das sich formschlüssig an den Q3 heften lässt. Das außenliegende "Gestänge" lässt sich aufpumpen, damit soll das Heckzelt Windgeschwindigkeiten bis 70 km/h gewachsen sein. Ob das Konzept der festivaltauglichen Behausung es tatsächlich ins offizielle Werkszubehör schafft, ist noch offen.

Neues Heft
Top Aktuell Batterie-Wechselstation von Nio Nio-Wechselakkus: Erster Check Batterietausch in fünf Minuten
Beliebte Artikel Ford Ranger Kentros Delta 4x4 Marktübersicht Pickup-Tuning Deutschlands schärfste Pickups VW Amarok Wörthersee V6 TDI 2013 VW Wörthersee Amarok V6 TDI Power-Pickup mit 272 PS
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker