Mazda CX-5, Nissan Qashqai, Frontansicht, Schlamm Arturo Rivas
Cadillac SRX 2016
Nissan Murano MY 2012
11/2015, Mazda CX-9.
Peugeot 4008 76 Bilder

SUV Neuzulassungen Mai 2016

Deutschlands beliebteste SUV - und die Flops

Mal wieder überdurchschnittliches Wachstum im SUV-Segment, die Verlierer sind rar. Dafür gibt es spannende Neueinsteiger. Wir haben die SUV-Zulassungszahlen für den Mai.

Das war ein guter Monat für die Autobranche – zweistellige Zuwachsraten gibt es selten. Gegenüber dem Vorjahresmonat nahmen die Neuzulassungen um +11,9 Prozent zu. Damit geben sich die SUV natürlich nicht zufrieden, dort betrug der Zuwachs gegenüber Mai 2015 +39,7 Prozent. 56.788 der insgesamt 286.931 Pkw-Neuzulassungen im Mai entfielen auf Geländewagen und SUV.

Neuer Ford Edge

Dass immer mehr Hersteller in diesem Segment Geld verdienen wollen, liegt auf der Hand. Inzwischen ist die Zahl der vom Kraftfahrt-Bundesamt registrierten Geländewagen- und SUV-Modelle in Deutschland auf 75 angewachsen. Und dabei sind noch nicht einmal jene mitgezählt, welche die Hersteller in den Pkw-Segmenten verstecken, etwa der Fiat 500X oder der Mini Countryman.

Nach dem im April gestarteten Jaguar F-Pace betritt auch im Mai ein neues SUV die Bühne, der Ford Edge fährt vor. Wie beim Jaguar wird es auch beim teuersten Ford-Modell spannend, wo die Reise bis zum Jahresende hingeht, im Mai waren es noch nahezu ausschließlich Händler- und Herstellerzulassungen.

Senkrechtstarter Ssangyong

Diese Händlerzulassungen sind bekanntlich auch ein gerne genutztes Instrument, um Kunden erhöhte Rabatte einzuräumen. Eine Vorgehensweise, die bei Geländewagen und SUV weitaus seltener nötig ist als bei anderen Fahrzeugen. Spitzenreiter und damit beliebtestes Privatauto ist im Mai der Suzuki Jimny mit einer gewerblichen Quote von 13,3 Prozent.

Die Liste der Gewinner und Verlierer ist ebenfalls interessant, auch wenn sie teilweise dadurch verfälscht wird, dass einzelne Modelle erst im Vorjahr auf den Markt kamen und daher die Verkaufszahlen im Vorjahresmonat noch bescheiden waren. In jedem Fall kann der Ssangyong Tivoli mit einer Steigerung um +382 Prozent die Senkrechtstarter-Krone beanspruchen, gefolgt vom Lexus RX (+253%) und Land Rover Discovery Sport (+233%).

Opel fährt vor

An der Tabellenspitze ändert sich im Mai verhältnismäßig wenig. Beim ewigen Kopf-an-Kopf-Rennen um den Platz hinter dem Tiguan landet diesmal der Opel Mokka auf dem zweiten Platz, außerdem fährt der Nissan Qashqai nach einem kurzen Durchhänger im April wieder unter die Top Ten.

Allerdings wäre es beinahe zur Sensation gekommen: Der VW Tiguan verliert gegenüber dem Vorjahres-Mai 40,8 Prozent an Neuzulassungen, auch bedingt durch den Modellwechsel zur zweiten Generation. So dicht auf den Fersen waren seine Rivalen dem ewigen Marktführer noch nie. Mal abwarten, wie es im Juni zur Sache geht.

Verkehr Verkehr Kompakt-SUV, Auswahl, Testwagen SUV Neuzulassungen April 2016 SUV weiter im Aufwind

In einem insgesamt freundlichen Marktumfeld legen Geländewagen und SUV...

VW Tiguan
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über VW Tiguan
Mehr zum Thema Neuzulassungen (SUV)
Hyundai Santa Fe 2.2 CrDi 4WD Premium, Skoda Kodiaq 2.0 TDI 4x4 Sportline, Exterieur
Politik & Wirtschaft
Audi Q2, DS 3 Crossback, VW T-Cross, Exterieur
Politik & Wirtschaft
Audi Q2, DS 3 Crossback, VW T-Cross, Exterieur
Politik & Wirtschaft