SUV-Tuning auf der IAA

Die irrsten Tuning-Offroader

IAA Tuning-SUV 2013 Foto: Hersteller 25 Bilder

Tiefer, fetter, stärker: dem SUV-Tuning sind längst keine Grenzen mehr gesetzt. Wir zeigen die abgefahrensten IAA-Tuning-SUV.

Ölmagnaten, Investmentbanker und auch ganz normale Potentaten haben auf der IAA in Frankfurt ordentliche Auswahl. Doch der übliche Kunde der Monster-Tuner scheint inzwischen klare Favoriten zu haben. Das umgemodelte SUV muss aus England oder Süddeutschland stammen: Porsche, Mercedes, Range Rover sind die Objekte der Begierde für den Geldadel.

800 PS – kein Problem bei den Tuning-SUV auf der IAA

Mit Geländewagen hat das, was die Tuner da auffahren, zwar (bis auf eine Ausnahme) eher nichts mehr zu tun. Aber darum geht es wohl auch nicht mehr. Wichtiger erscheint ein möglichst dramatisches aufplustern der Karosserie sowie mit unterschiedlicher Stilsicherheit ausgeführte Veredelungen des Innenraums.

Alleine bei Brabus wurde gleich eine ganze Flotte umgebauter Geländewagen und SUV vorgeführt, die dank Baukastensystem allesamt dicke 700-PS-Backen machten. Absoluter Kracher der Show aus Tuning-Sicht ist aber sicherlich der von Brabus nochmals dramatisiserte G 63 AMG 6x6, der zum B63 S 700 6x6 mutiert.

Was uns auf unserem Messerundgang sonst noch an Tuning-SUV auffiel, zeigen wir Ihnen in unserer Bildergalerie.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Platz 1: Camping Jesolo International Top 10 hundefreie Campingplätze Top Ten Campingplätze ohne Hund
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote