Dacia Duster dCi 110 4x4, Skoda Yeti 2.0 TDI 4x4, Gelände Dino Eisele
Dacia Duster dCi 110 4x4, Skoda Yeti 2.0 TDI 4x4, Gelände
Cadillac Escalade ESV 2015
Fiat Sedici
Cadillac SRX
Chevrolet Trax 79 Bilder

SUV Zulassungszahlen April 2015

Die Tops und Flops bei den SUV

Im April ging es bei den SUV richtig rund. Die Importeure verloren viel, dafür punkten die Deutschen. Der Absatz schwankte stark, doch die Richtung für den SUV-Gesamtmarkt bleibt: steil nach oben.

Nach dem erfolreichen ersten Quartal beginnt auch das zweite Viertel des Jahres mit positiven Zahlen. Die Gesamtzulassungen stiegen um +6,3 Prozent auf 291.395 Pkw - und nicht weniger als 52.199 davon stammten aus dem Geländewagen- und SUV-Segment. Die SUV legten auch im April mal wieder zweistellig zu, um +17,4 Prozent.

Japaner und Koreaner schwach

Allerdings war der April im Offroader-Lager ein ausgesprochen stürmischer Monat. In der gesamten Zulassungstabelle wurde kräftig durchgetauscht und die Plätze verschoben, bis hin zu fast schon dramatischen Abstürzen. Generell etwas heftiger erwischt wurden die Importeure aus Japan und Korea, während die deutschen Hersteller sowohl im Volumen- als auch im Premium-Segment die Absatzzahlen zum Teil deutlich steigern konnten.

Einige exemplarische Fälle dieses Szenarios: der Mazda CX-5 fällt kräftig ab, nur noch halb so viele Zulassungen wie im Vormonat. Ebenso stark eingebrochen sind die beiden Koreaner Hyundai Sanata Fe und Kia Sorento. Doch das war noch nicht alles: der Suzuki SX4 ist im April zulassungstechnisch nur ein Schatten seiner selbst, vom Honda CR-V wurden weniger als ein Drittel der März-Zulassungen erreicht.

An anderer Stelle machten entsprechend einige Modelle Boden gut. Den kräftigsten Spurt nach vorn hat im April der neue Suzuki Vitara hingelegt, Zulassungszahlen im Vergleich zum Vormonat verdoppelt. Bei Ssangyong macht sich die Aktionsprämie bemerkbar, die den Korando um bis zu 5.700 Euro günstiger werden läst. Im Vergleich zum vergangenen April steigen die Zulassungszahlen des Korando um +97 Prozent.

Plötzlicher Opel-Boom

Noch mächtiger legte im April ein fast schon vergessenes SUV zu: der Opel Antara steigerte seine Zulassungszahlen gegenüber April 2014 um satte 247 Prozent. Ein genauer Blick auf die Statistik verrät jedoch, dass da kein Kundenansturm über die Opel-Händler hereinbrach – 96% gewerbliche Neuzulassungen bedeuten, dass Opel selbst den größten Teil der Fahrzeuge über taktische Zulassungen in den Markt gedrückt hat.

Gleich drei Neuzugänge gibt es bei den SUV im April auf dem deutschen Markt zu verzeichnen. Die zweite Generation des Volvo XC90 streckt zaghaft die Spiegel in den Fahrtwind und sortiert sich zunächst einmal hinten im Feld ein. Dort hat Volvos großes SUV auch gleich unmittelbare Gesellschaft von zwei weiteren Newcomern: mit dem Renault Kadjar und dem Mazda CX-3 starten zwei Hoffnungsträger ihrer Hersteller auf den deutschen SUV-Markt.

Die exakten Verkaufszahlen und Platzierungen der SUV-Neuzulassungen im April zeigen wir Ihnen in unserer Fotoshow.

Verkehr Verkehr Opel Mokka SUV Zulassungszahlen März 2015 Die Tops und Flops bei den SUV

Das erste Quartal bringt ein dickes Plus bei den Neuzulassungen – erst...

Mehr zum Thema Neuzulassungen
Vergleichstest, Audi e-tron, Tesla Model X, ams0819
Politik & Wirtschaft
Audi Q2, DS 3 Crossback, VW T-Cross, Exterieur
Politik & Wirtschaft
Infiniti Q60
Politik & Wirtschaft