Suzuki Swift

Auch als Diesel

Foto: Hans-Dieter Seufert 8 Bilder

Suzuki erweitert das Motorenangebot der Swift-Baureihe nun um einen Saugdiesel. Der 1,3-Liter-Vierzylinder bringt es auf 75 PS, trägt serienmäßig einen Partikelfilter und erreicht die Euro 4-Abgasnorm.

Das maximale Drehmoment des Selbstzünders liegt bei 190 Nm. Damit soll der Swift 1300 DDiS in Kombination mit einem manuellen Fünfgang-Getriebe in 13,7 Sekunden von Null auf 100 km/h beschleunigen und eine Höchstgeschwindigkeit von 165 km/h erreichen. Der Durchschnittsverbrauch soll bei 4,5 Liter auf 100 Kilometer liegen.

Der Preis für den Diesel, der serienmäßig mit ESP kommt, startet als Dreitürter bei 14.100 Euro, als Fünftürer bei 14.600 Euro.

Optische Retuschen

Neben dem neuen Motor spendierte Suzuki dem Swift für das Modelljahr 2008 auch dezente Designretuschen. Modifiziert wurden die Front- und Rückleuchten sowie die Stoßfänger. Die geteilte Rückbank lässt sich nun leichter umklappen, und ein flexibler Ladeboden schafft eine ebene Ladefläche. Außerdem sind künftig alle Varianten bis auf das Basismodell laut Suzuki serienmäßig mit dem Schleuderschutz ESP ausgestattet.

Neues Heft
Top Aktuell Cyber Monday Woche 2018 Die besten Deals für Autofahrer
Beliebte Artikel Radar, Blitzer, Blitzanlage, Polizei Bußgeldinitiative Höhere Strafen für Besserverdiener Suzuki Makai Surfers Paradise
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Mercedes-AMG GT R PRO Mercedes-AMG GT R Pro (2019) Sonderserie mit Renn-Genen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu