Suzuki Swift, Paris 2010 SB-Medien
Suzuki Swift, Paris 2010
Suzuki Swift, Paris 2010
VW Polo 1.4
Opel Corsa 1.3 CDTi 11 Bilder

Suzuki Swift auf Pariser Autosalon 2010

Swift wird dynamischer und sparsamer

Der neue Suzuki Swift soll ab Herbst in Europa verfügbar sein. Der japanische Kleinwagen soll im Zuge der Überarbeitung noch dynamischer und vor allem deutlich sparsamer geworden sein. Die Produktion des Swift rollt jetzt in Ungarn an.

Als neuer Basismotor im Suzuki Swift, der im Oktober auf dem Autosalon in Paris debütieren wird, agiert nun ein 1,2-Liter-Benziner mit variabler Ventilsteuerung. Das Downsizing-Aggregat leistet 94 PS und kommt auf ein maximales Drehmoment von 118 Nm. Damit übertrifft es den 1,3-Liter-Vorgänger um zwei PS und zwei Nm Drehmoment. Beim Verbrauch unterbietet der nach Euro 5 eingestufte Motor den alten allerdings mit durchschnittlich 5,0 Liter (CO2-Ausstoß: 116 g/km) um rund 17 Prozent.

Überarbeitet wurde auch der 1,3-Liter-Turbodiesel, der nun ebenfalls die Euro 5 Abgasnorm erfüllt. Mit 75 PS und 190 Nm Drehmoment änderte sich an den Leistungsdaten zwar nichts, der Verbrauch soll aber um rund neun Prozent auf nun durchschnittlich 4,2 Liter (CO2-Ausstoß: 109 g/km) gesunken sein. Später soll der Swift auch mit Allradantrieb und in einer Sportversion angeboten werden.

Der Suzuki Swift wächst in alle Richtungen

Zugelegt hat die Karosseriesteifigkeit durch die Verwendung hochfester Stähle. Neu abgestimmt wurde zudem das Fahrwerk des Suzuki Swift, der nun mit 16 Zoll-Rädern bestückt wird. im Zuge des Modellwechsels hat der Suzuki Swift auch in der Größe zugelegt. Er misst nun 3,85 Meter in der Länge, 1,70 Meter in der Breite und 1,51 Meter in der Höhe. Der Radstand legte um 50 Millimeter auf 2,43 Meter zu.

Zur erweiterten Serienausstattung des Suzuki Swift zählen in der neuen Modellgeneration nun ESP und sieben Airbags inklusive Knieairbag für den Fahrer.

Zurückhaltender gingen die Japaner bei der optischen Renovierung des Suzuki Swift vor. Die Rückleuchten erhielten eine neue Grafik und im Gesicht ziehen sich die Sicken der Motorhaube nun bis in die Frontschürze hinein. Der Innenraum präsentiert sich in schwarz, silberne Elemente sorgen für Kontraste. Die Preise für den neuen Suzuku Swift starten bei 10.990 Euro für den dreitürigen 1,2-Liter. Der Fünftürer ist ab 13.590 Euro zu haben, der Diesel kostet wenigstens 14.490 Euro.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr H&R Mercedes CLS Big Boys Toy H&R Sportfedern für den Mercedes CLS

H&R nehmen sich den Mercedes CLS vor.

Suzuki Swift
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Suzuki Swift
Mehr zum Thema Autosalon Paris
Infiniti Project Black S (2018) Paris Auto Show
E-Auto
Porsche Classic UK
Mehr Oldtimer
10/2018; Lexus RC Facelift auf dem Pariser Autosalon 2018
Verkehr