Suzuki Swift-Rückruf

Bremsproblem

Foto: Suzuki

Suzuki ruft in Deutschland 22 Swift des Baujahrs 2005 mit Benzinmotor wegen eines Problems am Hauptbremszylinder in die Werkstätten zurück. Insgesamt werden weltweit 220 Fahrzeuge zurückgerufen, darunter sechs Ignis-Modelle.

Die Aktion betrifft Swift- und Ignis-Modelle des Baujahrs 2005 mit 1,3- und 1,5-Liter-Benzinmotoren und 1,3-Liter-Dieselmotor. Auch bei den in Deutschland zurückgerufenen Swift-Modellen könnten Bauteile des Hauptbremszylinders durch eventuell verunreinigte Bremsflüssigkeit beschädigt werden. Jedoch sei ein Ausfall der Bremsanlage ausgeschlossen, wie Suzuki gegenüber auto-motor-und-sport.de bestätigte.

Die Halter wurden bereits vom Kraftfahrtbundesamt (KBA) ermittelt und von Suzuki angeschrieben. In den Werkstätten wird der Austausch des Hauptbremszylinders kostenlos durchgeführt und die Bremsflüssigkeit erneuert. Die Reparatur dauert etwa eine Stunde.

Suzuki hat für Kunden eine Service-Hotline gesachaltet: 0180 500 1817 (montags bis freitags jeweils zwischen 08:00 und 17:00 Uhr (12 Cent/Min. ins Festnetz).

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Ford Hybrid Modelle Focus 2019 Fiesta und Focus mit 48-Volt-Netz Ford präsentiert neue Hybrid-Modelle 3/2019,Niu Elektroroller Elektroroller-Hersteller Niu Chinesen sind neuer Kooperationspartner von VW
SUV Ford Bronco Ford Bronco 2020 Retro-Geländewagen mit abnehmbaren Türen BMW X1 xDrive25Le Neuer BMW X1 xDrive25Le Plug-in-Hybrid mit 110 km E-Reichweite
Mittelklasse BMW i4 Erlkönig BMW i4 (2021) Elektro-4er sprintet in 4 Sekunden auf 100 Erlkönig Mercedes C-Klasse Neue Mercedes C-Klasse (W206) Erstes Video der 5. Generation ab 2021
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken