Suzuki Swift-Rückruf

Bremsproblem

Foto: Suzuki

Suzuki ruft in Deutschland 22 Swift des Baujahrs 2005 mit Benzinmotor wegen eines Problems am Hauptbremszylinder in die Werkstätten zurück. Insgesamt werden weltweit 220 Fahrzeuge zurückgerufen, darunter sechs Ignis-Modelle.

Die Aktion betrifft Swift- und Ignis-Modelle des Baujahrs 2005 mit 1,3- und 1,5-Liter-Benzinmotoren und 1,3-Liter-Dieselmotor. Auch bei den in Deutschland zurückgerufenen Swift-Modellen könnten Bauteile des Hauptbremszylinders durch eventuell verunreinigte Bremsflüssigkeit beschädigt werden. Jedoch sei ein Ausfall der Bremsanlage ausgeschlossen, wie Suzuki gegenüber auto-motor-und-sport.de bestätigte.

Die Halter wurden bereits vom Kraftfahrtbundesamt (KBA) ermittelt und von Suzuki angeschrieben. In den Werkstätten wird der Austausch des Hauptbremszylinders kostenlos durchgeführt und die Bremsflüssigkeit erneuert. Die Reparatur dauert etwa eine Stunde.

Suzuki hat für Kunden eine Service-Hotline gesachaltet: 0180 500 1817 (montags bis freitags jeweils zwischen 08:00 und 17:00 Uhr (12 Cent/Min. ins Festnetz).

Neues Heft
Top Aktuell Mercedes E-Klasse Limousine Erlkönig Mercedes E-Klasse Limousine Erlkönig Facelift kommt 2019
Beliebte Artikel 11/2018, BMW M340i xDrive Heck Seite Standbild BMW M340i (2019) Hinterradantrieb nur für die USA Mercedes GLC F-CELL Mercedes GLC F-Cell (2018) Erste Exemplare ausgeliefert
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang 190 E, 3.2 AMG-C32, C43 AMG, Exterieur 190E 3.2, C 32, C 43 AMG AMG-Sechszylinder aus 3 Epochen
Allrad Jeep Gladiator Concept 2005 Jeep Wrangler Pickup Neuer Pickup-Jeep für 2019 Seat Ateca Schnee Winter SUV Die 30 billigsten 4x4-SUV Winter-SUV bis 30.000 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden