Suzuki Swift-Rückruf

Bremsproblem

Foto: Suzuki

Suzuki ruft in Deutschland 22 Swift des Baujahrs 2005 mit Benzinmotor wegen eines Problems am Hauptbremszylinder in die Werkstätten zurück. Insgesamt werden weltweit 220 Fahrzeuge zurückgerufen, darunter sechs Ignis-Modelle.

Die Aktion betrifft Swift- und Ignis-Modelle des Baujahrs 2005 mit 1,3- und 1,5-Liter-Benzinmotoren und 1,3-Liter-Dieselmotor. Auch bei den in Deutschland zurückgerufenen Swift-Modellen könnten Bauteile des Hauptbremszylinders durch eventuell verunreinigte Bremsflüssigkeit beschädigt werden. Jedoch sei ein Ausfall der Bremsanlage ausgeschlossen, wie Suzuki gegenüber auto-motor-und-sport.de bestätigte.

Die Halter wurden bereits vom Kraftfahrtbundesamt (KBA) ermittelt und von Suzuki angeschrieben. In den Werkstätten wird der Austausch des Hauptbremszylinders kostenlos durchgeführt und die Bremsflüssigkeit erneuert. Die Reparatur dauert etwa eine Stunde.

Suzuki hat für Kunden eine Service-Hotline gesachaltet: 0180 500 1817 (montags bis freitags jeweils zwischen 08:00 und 17:00 Uhr (12 Cent/Min. ins Festnetz).

Neues Heft
Top Aktuell Tesla Model 3 (2019) Tesla Model 3 (2019) 530 km Reichweite
Beliebte Artikel ASV_2018_02_Titel_Neues_Heft Neue AUTOStraßenverkehr Alle Auto-Neuheiten im nächsten Jahr Mercedes-AMG GT R, Exterieur Neuzulassungen November 2018 Das sind die Verkaufszwerge des Monats
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Premiere in Detroit Lexus RC F Track Edition Lexus RC F Track Edition (2019) Mit 500 PS auf die Piste
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker