Tata

Nano-Werk weiter in Warteschleife

Foto: United Pictures

Der indische Kfz-Hersteller Tata Motors setzt die Arbeit in seiner Fabrik in Singur zur Produktion des Billigautos Nano trotz Ende der Proteste von Bauern weiter aus. Das teilte Tata Motors am Montag (8.9.) mit.

Am Sonntag hatten Bauern in Singur in Ost-Bengalen ihre Proteste beendet, nachdem die Regierung des westindischen Bundesstaats ihnen Land zugesagt hatte. Unklar blieb, woher das Land kommen sollte. Tata teilte am Montag mit, der Einigung mangele es an "Klarheit". Zu einem Preis von 100.000 Rupien (knapp 1.560 Euro) soll der Nano das billigste Auto der Welt werden. Er sollte ursprünglich von Oktober an ausgeliefert werden.

Die von der Opposition in West-Bengalen unterstützten Bauern demonstrierten für eine Rückgabe von knapp der Hälfte des Landes, auf dem Tata die Nano-Fabrik errichtet hat. Die Bauern hatten am 24. August mit der Blockade des Werks begonnen. Sie kritisierten, das Land sei von der kommunistischen Regierung des Bundesstaats "gewaltsam akquiriert" worden. Tata Motors hatte die Arbeit in dem Werk in der vergangenen Woche mit der Begründung ausgesetzt, die Arbeiter fühlten sich bedroht. Tata drohte zugleich an, das Projekt in einen anderen Bundesstaat zu verlegen.

Neues Heft
Top Aktuell Mercedes E-Klasse Limousine Erlkönig Mercedes E-Klasse Limousine Erlkönig Facelift kommt 2019
Beliebte Artikel Alfa Romeo prüft Kooperation mit Tata 11/2018, BMW M340i xDrive Heck Seite Standbild BMW M340i (2019) Hinterradantrieb nur für die USA
Anzeige
Sportwagen Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang 190 E, 3.2 AMG-C32, C43 AMG, Exterieur 190E 3.2, C 32, C 43 AMG AMG-Sechszylinder aus 3 Epochen
Allrad Jeep Gladiator Concept 2005 Jeep Wrangler Pickup Neuer Pickup-Jeep für 2019 Seat Ateca Schnee Winter SUV Die 30 billigsten 4x4-SUV Winter-SUV bis 30.000 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden