Taxigewerbe

Preiserhöhungen möglich

Foto: Daimler-Chrysler

Angesichts der explodierenden Spritpreise schließt der Taxiverband Deutschland vereinzelt Preiserhöhungen nicht aus. "Das geht allerdings langsam und nicht von heute auf morgen. Sonst bleiben die Kunden weg", sagte Vorstandsmitglied Wolfgang Saße am Donnerstag (1.9.) in Leipzig.

"Im Moment bleibt uns nichts anderes übrig, als die Zähne zusammenzubeißen. Die Spritpreise sind schon extrem hoch." Nach den Verwüstungen durch den Hurrikan "Katrina" in den USA hatten die drei größten Mineralölgesellschaften die Preise auf einen Schlag um acht Cent je Liter heraufgesetzt. Experten rechnen nicht mit einer schnellen Entspannung.

Preiserhöhungen seien "eher in den Städten zu erwarten", sagte Saße. "Auf dem Land kann ein Taxichauffeur mit der Fahrweise etwas gegensteuern." Deutschlandweit seien die Taxi-Tarife sehr unterschiedlich. Sie schwanken nach Angaben Saßes pro Kilometer zwischen 1,20 und 1,30 Euro auf dem Land und 1,90 und 2,00 Euro in der Stadt. Die Nachfrage sei bereits in der letzten Zeit mitunter verhalten gewesen. "In Leipzig stehen wir mehr als das noch gefahren
wird", sagte der Taxi-Unternehmer.

Neues Heft
Top Aktuell Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Beliebte Artikel IAA 2015, Hyundai Vision G Hyundai “Vision G” Concept Coupe Visionärer Luxus-Ausblick 11/2018, Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender des VW-Konzerns VW überarbeitet 5-Jahres-Plan 44 Milliarden für E-Autos
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu