TDI gehört nicht Audi

Der Audi-Konzern kann sein Motoren-Markenzeichen "TDI" nicht auf Ebene der Europäischen Gemeinschaft als Marke schützen lassen. Das EU-Gericht Erster Instanz in Luxemburg bestätigte am Mittwoch (3.12.) eine entsprechende Entscheidung des EU-Harmonisierungsamtes und wies damit eine Klage der Automobilbauer aus Ingolstadt zurück.

Die Richter teilten die Auffassung des Harmonisierungsamtes, dass die Buchstabengruppe "TDI" keine europaweite "Unterscheidungskraft" besitze - also nicht eindeutig auf einen Audi-Motor hinweist. Die Abkürzung stehe allgemein für "Turbo Diesel Injection" oder "Turbo Direct Injection". Angaben, die nur die Merkmale einer Ware beschreiben, könnten aber nicht als Marke eingetragen werden.

Das Unternehmen kann gegen die Entscheidung innerhalb von zwei Monaten Berufung beim Europäischen Gerichtshof einlegen. Audi hat nach eigenen Angaben "TDI" bereits in vielen Ländern als Markenzeichen registriert, hier ging es um eine EU-einheitliche Regelung. (Aktenzeichen: T-16/02)

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Neues Heft
Top Aktuell Cyber Monday Woche 2018 Die besten Deals für Autofahrer
Beliebte Artikel Audi A8 W12-Motor und neues Markengesicht Mercedes-AMG GT R PRO Mercedes-AMG GT R Pro (2019) Sonderserie mit Renn-Genen
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Mercedes-AMG GT R PRO Mercedes-AMG GT R Pro (2019) Sonderserie mit Renn-Genen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu