TDI schlägt Hybrid

Golf TDI braucht weniger als Auris Hybrid

Toyota Auris Hybrid Foto: Achim Hartmann

Das erste Hybrid-Modell in der Kompaktklasse, der Toyota Auris HSD, braucht trotz Elektroantrieb mehr Kraftstoff als sein Konkurrent, der Golf TDI Blue Motion. Das ergab der erste Praxistest des Auris HSD durch auto motor und sport.

So liegt der Hybrid-Auris im gemischten Durchschnittsverbrauch mit 6,3 Litern zwar absolut gesehen günstig, braucht aber trotzdem genau einen Liter mehr als der Golf TDI Blue Motion. Der Golf bleibt in allen Disziplinen im Fünf-Liter-Fenster, unabhängig von höheren Geschwindigkeiten.

Gleichauf nur auf der Landstraße

Gleichauf lagen Auris und Golf auf einer anspruchsvollen Landstraße mit Steigungen und Ortsdurchfahrten (Golf 5,2 Liter, Auris 5,0 Liter). Dagegen spielt der Diesel mit seiner langen Übersetzung auf einer zügigen Autobahnfahrt seine Vorzüge aus und liegt mit 5,8 Litern auf 100 Kilometer deutlich unter dem Auris-Verbrauch von 9,2 Litern. Überraschend gering waren die Verbrauchsunterschiede im Stadtverkehr, wo Hybridmodelle eigentlich ihre Vorteile ausspielen sollten. Der Auris lag mit einem Verbrauch von 4,9 Litern nur unwesentlich unter dem Golf mit 5,0 Litern.

Neues Heft
Top Aktuell Audi e-tron GT Audi e-Tron GT (2020) Mit dem Taycan-Klon durch L.A.
Beliebte Artikel Toyota Auris Hybrid, Hybrid Synergy Drive Toyota Auris Hybrid Auris Hybrid startet im Sommer ab 22.950 Euro Spar-Vergleich Toyota Prius oder VW Golf?
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker