Tesla Supercharger Tesla

Tesla mahnt Dauerzapfer

Supercharger nur für Langstreckenfahrer

Weil offenbar immer mehr Pendler das Tesla Superchargernetz zu stark nutzen, hat der Elektroautobauer Tesla-Besitzer angeschrieben und auf die Nutzungsphilosophie hingewiesen.

Es geht Tesla dabei aber nicht um die Menge an gezapftem Strom, - Tesla-Käufer haben eine vertragliche Zusicherung ein Autoleben lang kostenfrei Strom an den Superchargern zapfen zu können - sondern die eingeschränkte Verfügbarkeit der Supercharger für Langstreckenfahrer, die unterwegs ihr Elektroauto nachtanken wollen.

Tesla habe beobachtet, dass einige Tesla-Besitzer die Supercharger offenbar regelmäßig für das täglich Nachtanken nutzen und dabei die Zapfsäulen über Gebühr und unnötig lange blockieren. In einer Mail an ausgewählte Fahrzeugbesitzer wurde auf diesen Umstand hingewiesen und die Fahrzeughalter gebeten ihren Tesla für den täglichen Pendeleinsatz an der heimischen Stromquelle zu laden.

Im englischsprachigen Tesla-Forum teslamotorsclub.com zeigen sich einige der angeschriebenen Tesla-Besitzer erbost und völlig zu unrecht angemahnt. Man würde nur auf Langstrecken an den Superchargern tanken und diese nicht unnötig lang blockieren. Zudem lägen die Supercharger für den täglichen Gebrauch viel zu weit weg.

Verkehr Verkehr Tesla, Model S, Rekordfahrt, Rekord, Nordkap Weltrekordfahrt mit Teslas Model S Fernreise mit E-Auto - Und es geht doch

Eine Gruppe Enthusiasten fährt mit vier Tesla 6624 Kilometer von...

Tesla
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Tesla
Mehr zum Thema Elektroauto
Tesla-Kommentar Jens Dralle
E-Auto
Tesla Model S Nordschleifenrekordversuch
E-Auto
09/2019, Daimler CO2-neutrale Batteriezellen von Farasis Energy
Alternative Antriebe