Tesla Model X
Tesla Model X, Sitzprobe, Genfer Autosalon, 03/2016
Tesla Model X, SUV, 10/2015
Tesla Model X, SUV, 10/2015
Tesla Model X, Sitzprobe, Genfer Autosalon, 03/2016 46 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Tesla Model X Unfall im Auto-Pilot-Modus?

Tesla Model X Unfall Auto-Pilot war nach Tesla-Angaben deaktiviert

Die amerikanische Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA untersucht einen zweiten Tesla-Unfall, der sich womöglich im Auto-Pilot-Modus ereignet hat. Tesla-Boss Musk gab via Twitter an, der Auto-Pilot sei ausgeschaltet gewesen. Vorausgegangen ist ein Unfall am 7. Mai 2016 mit einem autonom fahrenden Tesla Model S, bei dem der Fahrer starb.

Auto-Pilot oder nicht? Tesla widerspricht Fahrer

In den aktuellen Fall ist ein Tesla Model X verwickelt, der am 1. Juli in Pennsylvania zunächst die Leitplanke touchierte und dann über mehrere Spuren kreuzend gegen eine Beton-Absperrung fuhr und sich überschlug. Der Fahrer, dem die Polizei die Schuld an dem Unfall gibt, gab an, zum Zeitpunkt des Unfalls im Auto-Pilot-Modus unterwegs gewesen zu sein.

Tesla widerspricht dem Fahrer, „nach unseren Informationen haben wir keinen Grund zu glauben, dass der Auto-Pilot etwas mit dem Unfall zu tun hat“, so das kalifornische Unternehmen. Tesla habe zwar eine automatische Warnung erhalten, dass die Airbags ausgelöst haben, jedoch keine Logfiles über den Fahrzeugzustand in denen erkennbar gewesen sei, ob der Auto-Pilot ein- oder ausgeschaltet war. Tesla hat nach eigenen Angaben mehrfach versucht den Fahrer des Model X zu erreichen.

Am Freitag (15.7.2016) meldete sich erneut Tesla-SEO Elon Musk via Twitter zu Wort. Nach Auswertung der Log-Files sei „der Auto-Pilot ausgeschaltet gewesen“, der Unfall hätte sich mit aktiviertem Auto-Pilot nicht so ereignen können.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Tesla Model S Tödlicher Tesla-Unfall mit Lastwagen Autopilot hat Fahrer gewarnt

Nach dem tödlichen Unfall mit einem Model S im Mai 2016 in Florida, hat...

Tesla Model X
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Tesla Model X
Mehr zum Thema Autonomes Fahren
VW Designstudie Gen. Travel
E-Auto
fehlerhafte Umgebungserkennung Tesla
E-Auto
Tech & Zukunft
Mehr anzeigen