Tesla Model X Tesla
Tesla Modell-Zukunft
Tesla Model X
Tesla Model X
Tesla Model X 21 Bilder

Tesla plant neue Limousine und Crossover

Ab 2016 baut Tesla Volumenmodelle

Tesla-Boss Elon Musk hat im Rahmen einer Aktionärsveranstaltung die weitere Produktpalette des Autobauers skizziert. Nachdem der Elektroautospezialist Anfang 2013 das Model S auf den Markt gebracht hat, folgt auf der gleichen technischen Plattform gegen Ende das Crossover-Modell Model X.

Dabei ließ der Mitgründer der Marke noch offen, ob auf dieser Plattform der zweiten Generation noch weitere Modelle anstehen.

Neue Tesla-Limousine ab 35.000 Euro

Einen konkreten Ausblick lieferte Musk jedoch für das Jahr 2016. Dann soll auf einer neuen Plattform der dritten Generation zwei Volumenmodelle mit kompakten Abmessungen an den Start gehen. Zum Einen eine kompakte Limousine, die für rund die Hälfte des Model S-Preises von rund 71.000 Euro angeboten werden soll. Zum Anderen soll ein Crossover die Baureihe ergänzen. 

In Zusammenarbeit mit Panasonic sollen die Modelle der Gen 3-Plattform über eine Reichweite von rund 320 Kilometer verfügen, zudem werde die Batterie schrumpfen, leichter und preiswerter ausfallen. Außerdem plant Elon Musk in den 2016er Tesla-Modellen neue Technologien, die den Autofahrer entlastet. Wortwörtlich spricht er von "Selbstfahr-Elementen oder Autopiloten“.

Tesla plant in der nächsten Zeit weitere Märkte zu erschließen, nach Europa im Sommer 2013 soll zusätzlich der asiatische Markt erobert werden. Außerdem plant Tesla ein Netzwerk von Ladestationen, um in den USA rein elektrisch von Küste zu Küste fahren zu können.

Verkehr Verkehr Tesla Model X, Sitzprobe, Genfer Autosalon, 03/2016 Sitzprobe im Elektro-SUV Tesla Model X Raumgefühl en masse in Elon Musks Elektro-SUV

Der Tesla Model X soll noch in diesem Jahr auf Europas Straßen rollen.

Tesla Model S
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Tesla Model S
Mehr zum Thema Elektroauto
MG ZS EV
E-Auto
Mercedes-Benz Plug-in hybrids - The New EQ Power Family Frankfurt, September 2019
Fahrberichte
Faraday Future Krise Insolvenz
E-Auto